Ausbildungsabbruch- neue Bewerbungen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also was die Formulierung betrifft sehe ich folgende Möglichkeiten: Du erwähnst es nicht. - Der Leser wird sich aufgrund deines Kindes denken, dass das nicht mehr vereinbar ist. Du schreibst, dass Du einen anderen Plan hast und mit Deiner Bewerbung nur die Zeit bis dahin überbrücken willst. - Das ist ebenfalls verständlich, Dein Alter spricht ganz klar für dich. Du schreibst, dass Du das Ausbildungsverhältnis auf Deinen Wunsch beendest. Damit drückst Du einfach nur aus, dass Du nicht von Seiten des AG gekündigt wurdest.

In welchen Bereichen könntest Du Anfangen: Als Verkäuferin (Da kennst Du Dich ja schon etwas aus) Reinigung, Hilfsarbeiter in Fabrik, Austragen, ... Eine andere Idee, kannst Du den Teilzeit nicht schon mit Deinem Berufswunsch verbinden? Oder ist da kein Geld zu verdienen? Notfalls Verkäuferin im Babyshop oder so?

Was möchtest Du wissen?