Ausbildungs Gehalt zurückfordern?

6 Antworten

Du hast in deinem Vertrag doch sicherlich einen fest geschriebenes Monatsgehalt. Das hast du, sowie auch er unterschrieben. Also hast du das Recht dieses Gehalt auch zu bekommen, da kann er nichts zurück verlangen.

Wen du am 27,1 auch alle deine unterlagen von der Kammer bekommen hast Dan kann er das Vordern!

Aber um sicher zu gehen fragst du bei der Kammer nochmal nach. Da nicht jeder Vertrag am Prüfungstag endet.

'.

Ich denke schon, wenn in deinem Ausbildungsvertrag steht, dass dein Ausbildungsverhältnis mit dem Tag der Abschlussprüfung endet. Ab dem Tag bist du dann auch arbeitslos sofern du kein Anschlussverhältnis hast.

Trotzdem hätte für den Januar noch der Urlaub abgegolten werden müssen.

0
@DerHans

Davon war in der Fragestellung nicht die Rede und wurde auch keine Informationen darüber gegeben.

0
@AlbatrosL

Für diese Zeit das Gehalt zu kürzen ist einfach schäbig von einem Arbeitgeber.

0
@DerHans

Da kenne ich aber Sachen, die deutlich "schäbige" sind. Und schließlich ist es ein Vertrag, die beiden Seiten unterschrieben haben. Außerdem reden wir hier von einem Ausbilder, nicht von einem Arbeitgeber im klassischen Sinne.

0

Dann sag ihm mal, dass dir dann auch für Januar noch 2 Tage Urlaub zustehen. Hast du die bekommen oder wurden sie abgegolten?

mein Betrieben meint weil ich da nicht mehr tätig bin kann ich 2 Tage Urlaub für die Tage nicht rückwirkenden machen

0

Ja, kann er. Wäre aber intelligenter von ihm gewesen, gleich nur bis zum 27. zu zahlen, wenn schon klar war, dass du nicht übernommen wirst.

Was möchtest Du wissen?