Ausbildungen ohne Berufsschule?

6 Antworten

Du bist im Anschluß an die Vollzeitschulpflicht berufsschulpflichtig.

Die so genannte Berufsschulpflicht beginnt nach dem Ablauf der Vollzeitschulpflicht.
Die Berufsschulpflicht kann entweder durch die Teilnahme an einer Berufsausbildung, durch den Besuch von Bildungsgängen an einer Berufsbildenden Schule, durch den Besuch der Sekundarstufe I oder der Sekundarstufe II einer Allgemeinbildenden Schule oder in einigen deutschen Bundesländern wie Baden-Württemberg durch den Besuch der so genannten Berufsschulstufe (früher Werkstufe) an einer so genannten Förderschule (früher Sonderschule) erfüllt werden. Inwieweit dies mit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vereinbar ist, wird überprüft.
In der Regel endet die Berufsschulpflicht mit dem Abschluss einer Berufsausbildung bzw. mit dem Ablauf des zwölften Schulbesuchsjahres. Unter bestimmten Umständen kann diese Berufsschulpflicht allerdings vom Schulamt frühzeitig aufgehoben werden, beispielsweise wenn es dem Schüler untersagt wird, eine Berufsschule zu besuchen.
Die näheren Details und weitere Alternativen zum Erfüllen der Berufsschulpflicht unterscheiden sich hierbei in den einzelnen Bundesländern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schulpflicht_(Deutschland)

Beamter mittler Dienst sind interne Schulungen , ebenso Krankenpfleger/ Schwester auch interne Schulungen und Prüfungen.

Ausbildungen im dualen System haben fast immer Berufschulpflicht.

Ausnahme Externenprüfung nach $ 45 BBiG, aber das ist für Leute wo lange ohne Ausbildung auf einem Beruf arbeiten und den Abschluss erwerben möchte.

Polizei wenn Dein Bundesland noch einen mittleren Dienst hat ist auch ohne Berufschule mit interner Schulung , ebenso wenn Du mind 17 bist Unteroffizier in der Bundeswehr.

interne Schulung ist auch Schule mit Klausuren, Prüfungen etc. pp.

1
@frodobeutlin100

Ja nur eben keine Berufschule sondern innerhalb der Ausbildung.

Wenn Du z.B in Bayern wohnst und die mittlere Reife hast bist Du schon mit 16 nicht mehr Berufschulpflichtig , aber durch eine Ausbildung wirst Du es wieder , od Du arbeitest 6 Jahre auf einem Beruf , doppelte Ausbildungszeit und legst dann die Prüfung nach 45 BBiG aber aber da hast Du auch die Abschlussprüfung.

Polizei od Bundeswehr , bzw Mittler nichttechnischer Verwaltungsdienst hat den Vorteil einer Internen Schulung i tensiver und weniger Nervig als Berufschule falls Dich diese Berufe interessieren, aber um Prüfungen kommst Du nicht herum

0

Mir ist nicht bekannt, dass es das gibt. Eine Berufsausbildung besteht meines Wissens nach immer aus einem schulischen/theoretischen und einem beruflichen/praktischen Teil.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich unterrichte Englisch und Spanisch.

In D sind alle Ausbildungen nach dem BBIG dual - das heißt Betrieb und Berufsschule

Nein, es gibt auch genügend rein schulische Ausbildungen.

1
@liavah

dann muss die Praxis aber nachgeholt werden - außerdem verdient man kein Geld - wenn es blöd läuft, muss man auch noch bezahlen ....

0
@frodobeutlin100

Dennoch gibt es diese Ausbildungen, es laufen eben nicht alle Ausbildungen dual ab. - und einige Berufe kann man nur schulisch erlernen (CTA, BTA, PTA usw. - in vielen Bundesländern immer noch der Erzieher).

0
@liavah

ein Unding - das dringend beendet gehört

und ich glaube FS ging es darum nicht mehr zur Schule gehen zu müssen ....

0
@frodobeutlin100

Beiden Aussagen stimme ich zu :-)

Ganz ohne Schule gibt es keine Ausbildung - so manch ein Azubi war auch schon froh über ein paar Schultage. Vielleicht merkt das der FS auch noch...

2

Es gibt Ausbildungen da hast du keine Praxis im herkömmlichen Sinne. Aber Schule hast du immer.

Was möchtest Du wissen?