Ausbildung zur Erzieherin - Erfahrungen? Hilfe, pure Verzweiflung! :(

2 Antworten

Die Erzieherausbildung oder das Studium Soziale Arbeit sind dann nicht schwer wenn man Spaß an den Themen hat. Es ist viel zu lernen, wenn man es aber versteht, dann ist es gut machbar. Man braucht halt ein Gefühl für soziale Zusammenhänge etc. Allerdings solltest du dir gut überlegen ob du diesen Beruf anstrebst, wenn du selbst nicht psychisch stabil bist. Eigene Stabilität ist unglaublich wichtig in diesem Beruf, sonst gehst du unter.

Meine Schwester hat vor einem halben Jahr die Ausbildung zu Erzieherin erfolgreich beendet. Sie hat vorher Fachabi gemacht und hat sich damit viel leichter getan als viele andere in ihrer Klasse. Die Ausbildung zur Erzieherin ist nicht sehr schwer, aber man muss schon auch viel lernen. Das wirklich zeitintensive sind dann die schriftlichen Ausarbeitungen, die man während der Praktikumszeiten machen muss.

Fachabi nicht geschafft - Ausbildung auch weg?

Ich mache in diesem Jahr mein Fachabi und sonnige es bis jetzt aussieht werde ich leider zwei 5 bekommen = kein Fachabitur. Allerdings habe ich bereits einen Ausbildungsvertrag unterschrieben, die Stelle war für den Realschulsabschluss ausgeschrieben und in meinem Vertrag steht auch nichts davon das ich Fachabi brauche. Kann es trotzdem sein, dass ich durch das Fehlende Fachabi meinen Ausbildungsplatz verliere?

Um die Ausbildung zu bekommen musste ich einen Test machen und ein Vorstellubgsgespärch führen. Im Vorstellungsgespräch sind die nicht einmal auf mein damaliges Zeugnis (Klasse 11) eingegangen.

(Bitte kommt jetzt nicht damit, dass es einfach nur Faulheit war von mir)

...zur Frage

Medizinische Ausbildung nach Realschule?

Hallo , ich bin gerade in der 10ten klasse und gehe auf die Realschule, ich wollte nach der schule eine Ausbildung als notfallsanitäterin machen leider kann man das erst ab 18 und ich hab meinen abschluss mit 16 , ich wolte dann nach der Ausbildung mein Fachabi machen und Medizin studieren ich will Ärztin werden , meine Frage wehre jetzt was ich nach der schule machen könnte als ausbildung , gibt es sowas wie eine Arzthelfer Ausbildung oder sowas

...zur Frage

schlechtes Abitur gegen gutes Fachabitur?

Hey, ich bin zur Zeit in der 12.Klasse eines Gymnasiums. Ich bin leider aktuell mit den Noten nicht so gut drauf. Ich würde wahrscheinlich ein Abitur mit einem Schnitt von 3,8 bekommen, wenn ich es schaffe. Zur Zeit besitze ich schon die Fachhochschulreife (FachAbi) mit einem 3,0 Durschnitt.

Soll ich trotzdem Abitur machen? Oder soll ich es bei dem FachAbi lassen?

Studieren möchte ich ganz sicher nicht, höchstens eine Fachhochschule besuchen, wofür das FachAbi genügen würde.

Ja ich weiß, ich muss für das vollständige FachAbi eine Ausbildung o.ä machen, dies ist so oder so mein Wunsch.

Mich würde eure Meinung dazu interessieren.

...zur Frage

Mit Fachhochschulreife "Bildung und Erziehung im Kindesalter" studieren OHNE Erzieherausbildung?

Hallo, ich befinde mich grade in der 11. Klasse der Fachoberschule im Sozialzweig und überlege, nach der Abschluss der Fachhochschulreife "Bildung und Erziehung im Kindesalter" zu studieren. Jetzt stellen sich mir einige Fragen:

  • Kann ich das auch OHNE eine bereits vorhandene Ausbildung zur Erzieherin studieren? Also nach dem Fachabi direkt studieren?

  • Wie viele Semester würde ich studieren?

  • Was bin ich nach dem Studium auf dem Papier (habe mal was von "staatlich anerkannter Kindheitspädagoge" gelesen)? Bin ich dann eine andere Art von Erzieherin?

  • Wie sieht es mit dem Verdienst aus?

Es wäre toll, wenn jemand von euch Erzieher ist oder dieses Studium absolviert hat :)

...zur Frage

Erzieherausbildung- Wie alt seid ihr?

Hallo ihr Lieben! Ich möchte gerne eine Ausbildung zur Erzieherin machen und wollte mal fragen, wer von euch das auch macht und wie alt ihr so seid. Ich selbst bin fast 19 und hoffe, auf viele junge Menschen in meinem Alter zu treffen. Würde mich freuen, wenn ihr mir da mal von euren Erfahrungen berichtet :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?