Ausbildung zum Verkäufer/Einzelhandelskaufmann

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das ist gängige Praxis in dieser Branche. Gerade das dritte Lehrjahr ist das schwierigste, wenn Defizite beim Lehrling bestehen kann ich als Betrieb schlicht reagieren. Viele Betriebe bieten das auch an, um dir Sicherheit zu geben. Wenn du etwa das dritte Lehrjahr nicht schaffst, hast du wenigstens die Verkäuferprüfung in der Tasche.

Ich glaube nicht, dass dir das dritte Jahr bei etwa 2,6 verwährt wird. Es ist einfach eine Absicherung für beide Seiten. Mach dir da nicht so viele Gedanken. Und 2,5 ist machbar, die Verkäufer Prüfung ist wirklich nicht schwer. Das trau ich mich als Ausbilderin durchaus zu behaupten. :-) Ich kenne deine schulischen Leistungen nicht, dass kannst du selbst besser einschätzen.

Ich würde dieses Angebot annehmen, wenn dich diese Stelle interessiert. Lass dich durch den Zusatz nicht verunsichern.

LG Chrissy

Das wird in vielen Ausbildungsberufen so gehandhabt. Nach 2 Jahren machst du Abschlußprüfung, und dann wird weitergesehen. Sollte er dich nicht nehmen, hast du aber schon eine abgeschlossene Ausbildung mit Gesellenbrief, darauf kannst du weiter aufbauen.

Halt dann nicht in dem Betrieb, sondern in einem anderen. Oder du machst nochmal eine Ausbildung, in einem ganz anderen Beruf.

Sieh es als Chance, und nicht als Hindernis! Es kann auch sein, daß dir im Lauf der Zeit etwas an dem Betrieb oder dem Beruf mißfällt, und so bist du dann nach 2 Jahren fertig mit einer abgeschlossenen Ausbildung, anstelle sich die vollen 3 Jahre rumquälen zu müssen.

Auf meinem ausbildungsvertrag steht Verkäufer obwohl ich mich als einzelhandelskaufmann beworben hab

Hey Leute auf meinem Vertrag steht Verkäufer obwohl ich mich als einzelhandelskaufmann beworben habe. Meine Frage muss dass so sein oder ist da ein Fehler drin. Ich geh morgen zum Chef von Betrieb hin um den Vertrag 'abzugeben' aber ich sprech ihn davor drauf an und frag mal nach. Wollte aber mal im Vorfeld vielleicht bisschen Infos sammeln danke im vorraus.

...zur Frage

Ausbildung 3 Jahr?

Guten Tag,

ich habe folgende Frage :

Angenommen Person X ist derzeit in einer Ausbildung zum Verkäufer, diese wird im Jahr 2018 beendet sein, und Gespräche für das 3 Jahr zum Kaufmann wurden noch nicht geführt [Mit Besitzer und Marktleiter]

Jetzt hat der Marktleiter zur Person X gesagt, dass es schlecht aussieht weil er zu oft Krank war. [ca 15 Tage im Jahr]

Jetzt meine Frage, ist diese Aussage legitim ?

Darf er diese Person trotz guter Leistung in der Berufsschule und im Laden einfach das 3 Jahr verwehren nur weil er ein paar Tage krank war ?

Natürlich wird ein neuer Vertrag für das 3 Jahr aufgesetzt, und der Vertrag zum Verkäufer ist ja im Mai erfüllt worden bzw wird erfüllt, dennoch hat diese Aussage ein Beigeschmack.

Denn verstehen würde ich z.B :

  • Die Leistung in der Schule stimmt nicht
  • Es gibt niemanden der das 3 Jahr ausbilden darf im Laden
  • Differenzen zwischen AN und AG

Hat jemanden sowas ähnliches widerfahren und kann mir seine Erfahrung schildern ?

...zur Frage

Ich habe erfahren das mein Abteilungsleiter im Einzelhandel die Kaufmann im Einzelhandel Ausbildung nicht bestanden und abgebrochen hat, wie verhalten?

Er hat im 3 Ausbildungsjahr die Kaufmann im Einzelhandel Ausbildung nicht bestanden, aber den Verkäufer, mit diesen hat er sich zum Betriebswirt weitergebildet. nach den ich das erfahren habe kann ich ihn nicht mehr richtig für voll nehmen , da er auch manchmal arrogant und unhöflich ist. Wie würdet Ihr Euch verhalten?

...zur Frage

Keine Lust mehr auf die Ausbildung... was jetzt?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin im 3. Und letzten Ausbildungsjahr als Einzelhandelskaufmann. Ich bin halt ein Verkäufer von Lebensmittel. Nun die Ausbildung ist sehr schnell vorbei gegangen und nun habe ich im April 2018 meine Abschlussprüfung. Doch das Problem ist ich habe einfach keine Lust mehr auf die Arbeit und auf das Lernen. Ich weiss nicht an was es liegen könnte. Ich bin die ganze Zeit so demotiviert bei der Arbeit und habe einfach keine Lust. Ich habe auch ein bisschen Angst vor der Abschlussprüfung obwohl ich sehr gute Noten habe, aber ich weiss nicht was los ist. Ich hatte auch die Gedanken meine Ausbilgung zu beenden. Könnt ihr mir helfen? Wisst ihr woran es liegt?

...zur Frage

Als Verkäufer aufhören oder mit Einzelhandel weitermachen?

Hallo Liebe Gutefrage-Nutzer! Ich habe eine Frage an euch: Und zwar mache ich momentan eine Ausbildung als Einzelhandelskaufann ( 3 Jahre) Jetzt frage ich euch, ist es möglich die Zwischenprüfung (gilt ja eigentlich nur für Verkäufer) + das mündliche Fachgespräch zu absolvieren und dann als Verkäufer aufzuhören (will auf die BOS) oder muss da erst vorher mein Vertrag geändert werden?

Vielen Dank schon einmal!

Gruß The LapZ

...zur Frage

Was verstehe ich unter Vollzugskosten beim Immobilienkauf?

Wir haben eine ETW in einem 3 Parteienhaus gekauft. Der Vertrag sieht vor, daß die Hausgemeinschaft dem Verkauf, durch den bisherigen Besitzer, zustimmen muss. Dies kann auch, vertretend durch den Verwalter erfolgen. Liegt diese Zustimmung nicht vor, erfolgt also auch kein Verkauf. Der Vertrag wurde unterschrieben. Nach 4 Wochen bekamen wir eine Rechnung über 80 Euro, für die notariell beglaubigte Zustimmung zum Verkauf, mit dem Hinweis, das wir es zahlen sollen. Hier habe ich nun ein Problem mit: Für mich stellt es sich so da, daß der Vertrag, ohne diese Zustimmung, nunmal nicht rechtsgültig ist. Somit ist durch den Verkäufer sicherzustellen, das diese Zustimmung vorliegt. Selbst wenn erst unterschrieben wird und die Zustimmung nachgereicht wird, so ist es doch ein Vor-Vertraglicher Bestandteil - ohne diesen wäre der Vertrag nun nichtig??!! Wie seht ihr das, bzw. wie sieht der Anwalt das? Was verstehe ich unter "Kosten des Vollzuges"? Alles was nach der rechstgültigkeit kommt oder einfach alles, was so an Kosten anfällt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?