Ausbildung zum Notfallsanitäter nicht möglich. Wie soll ich jetzt am besten vorgehen?

4 Antworten

NotSan kann "noch nicht absolviert werden" ???

Wer lässt denn solche Aussagen los?
An unserer Schule bilden wir seit 2014 diesen Beruf aus...
Da scheint (D)eine Organisation wohl eher an "billigen Arbeitskräften" als an Profis interessiert zu sein...

Wenn dir München nicht zu weit weg ist, bewerbe dich für das nächste Schuljahr (Start im Oktober) : www.rdsm.de

4

Danke Dir aber ich wohne so im Umkreis Düsseldorf, Köln, Essen. Dort habe ich auch eine Rettungsdienstschule angeschrieben und sie sagten mir, es sei noch nicht möglich. 

0
55

und sie suchen zahlende schüler .

0

Aus welchem Bundesland kommst du denn? In fast allen Bundesländern ist die Kostenfrage mittlerweile geklärt und die ersten Ausbildungen laufen bereits seit 2014 in kleiner Zahl, seit 2015 in einer gewissen Breite. Schau dich weiter nach einer Ausbildung um, für 2016 sind noch einige Stellen offen, ansonsten mach ein FSJ und bewirb dich danach noch einmal, um A1 die Zeit zu überbrücken und A2 deine Chancen zu verbessern. LG Lisa

Eune Weiterbildung vom Rettungssanitäter zum Notfallsanitäter ist nach dem Notfallsanitätergesetz nicht möglich. Die Rettungssanitäter Ausbildung wurde bei der früheren Ausbildung zum Rettungsassistenten angerechnet, da der RettSan sowiso der erste Teil vom RettAss war, beim Notfallsanitäter ist das jetzt nicht mehr möglich, wenn du also vorher schon Rettungssanitäter bist, musst du den Notfallsanitäter trotzdem komplett von vorne machen. Der Rettungssanitäter ist aber immer ein guter Einstieg in den Rettungsdienst, man hat schon Vorkenntnisse für den Notfallsanitäter und sammelt schon einige prajtische Erfahrungen. 

4

Ich möchte den Rettungssanitäter ja garnicht machen, sondern den Notfallsanitäter. Jedoch habe ich die Information bekommen, dass die Ausbildung zum Notfallsanitäter noch nicht möglich ist. Also das man sich halt nur vom Rettungsassistenten weiterbilden lassen kann aber die Ausbildung als Rettungsassistenten ist ja auch nicht mehr möglich. 

0

Ausbildung zum Notfallsanitäter mit kurz vor 18 beginnen?

Hallo Zusammen,

ich bin nun 17 und habe mich schon viel im bereich NRW beworben.

Ich wollte mich nun auch beim Privaten Rettungsdienst Anbieter Falck zur einer Ausbildungsstelle als Notfallsanitäter bewerben.

Leider ist der Ausbildungsbeginn bei Falck immer im August des jahres ich werde aber erst im September 18. Deswegen wollte ich erst einmal hier herumfragen (bevor ich die Ausbildungsbeauftragten bei Falck selber anschreibe) ob es hier jemanden gibt der vielleicht das gleiche Problem hat (und dieses am besten auch schon gelöst hat)

Ist es vom Gesetz her möglich bei einem sollchen Sonderfall (wo es wirklich nur um einen Monat geht) die Ausbildung schon mit 17 zu beginnen?

Jede Antwort zum Themer ist erwünscht.

PS: Solltet ihr noch stellen zum bewerben kennen (auch außerhalb NRW) würde ich mich freuen wenn ihr mir diese zukommen lassen könntet.

Danke im Voraus

Noe

...zur Frage

Gibt es finanzielle Hilfen um die Ausbildungsvergütung bei der 2. Ausbildung aufzustocken?

Ich bin gelernte Bürokauffrau und arbeite auch momentan in dem Beruf. Da ich aber schon lange nicht mehr glücklich in diesem Beruf bin und auch bald meine Arbeitsstelle verlassen muss, habe ich mir überlegt, dass ich mein Hobby zum Beruf machen möchte. Und zwar möchte ich gerne eine zweite Ausbildung im Rettungsdienst machen. Am liebsten wäre mir da die Ausbildung zum Notfallsanitäter. Ich habe mich dort auch schon auf einige freie Stellen beworben. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wie ich in den drei Jahren finanziell über die Runden komme, da die Ausbildungsvergütung für Miete, Lebensunterhalt und so nicht ausreichen wird. Anspruch auf Aufstockung durch ALG 2 habe ich laut der Sachbearbeiterin von der Arge nicht, da es genug Möglichkeiten gibt, in meinem gelernten Beruf eine neue Stelle zu bekommen. Plan B war, da es erst hieß, dass ich erst Ende 2017 bei meiner momentanen Stelle aufhören muss, dass ich ab Oktober nebenbei an den Wochenenden und im Urlaub eine Ausbildung zum Rettungshelfer und dann zum Rettungssanitäter auf eigene Kosten mache und dann ab Ende nächsten Jahres als Rettungssanitäter arbeite. Da ich jetzt aber wahrscheinlich schon dieses Jahr meine Stelle verliere und ich dann, wenn ich komplett arbeitslos bin, anspruch auf ALG 2 hätte, ob ich dann trotzdem auf eigene Kosten die Ausbildung zum Rettungssanitäter (ohne Vergütung) machen könnte, während ich ALG 2 beziehe? Hat da jemand Erfahrung mit gemacht? Plan B würde ich dann im Notfall machen, wenn ich keine Ausbildung zum Notfallsanitäter bekomme, bzw. bei dieser finanziell nicht klar kommen würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?