Ausbildung zum Fotografen - Unmöglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nur mal vorweg die stellenbeschreibungen sind immer Utopisch da die Branchen am liebsten schon am anfang an einen Perfekten Fotografen haben möchten als ob der schon jahre in den Beruf tätig war also mach dir nix draus schreibe einfach Bewerbung wenn es dein Traumberuf ist dann kannst du nix falsch machen

ps jeder fängt mal klein an

Ja ok das stimmt wohl. Nur bei Sachen wie, Führerschein PFLICHT und Volljährigkeit, da mach ich dann halt nichts gegen.

Danke für Deine Antwort.

0

Würde es nicht so kompliziert machen und einige selbständige Fotografen anrufen wegen einer Lehrstelle.Lass Dir auch dort jeweils Tipps geben, wo Du noch anrufen könntest.

Macht auch kaum jemand, die meisten studieren gleich Medienproduktion.

Ich halte das momentan mit dem Gedanken nicht aus, noch so ewig zu lernen und nicht Finanziell unabhängig zu sein. Studieren könnte man später immer noch.

Trotzdem auch danke für Deine Antwort.

0

Meine Frage an dich: Warum willst du überhaupt eine Ausbildung in dieser Sache ergreifen?

Gerade die Fotografie ist eine Sache, die sich nicht an Ausbildungen oder Ähnlichem bemessen lässt. Wenn du in dieser Branche beruflich Fuß fassen möchtest, kommt es so oder so auf dein Port Folio an. Also darauf, ob du gute Bilder machst, oder nicht.

Mein Tipp: Engagiere dich (mehr) für die Fotografie an sich. Erweitere dein eigenes Wissen durch Üben und Ausprobieren. Schaue, ob du Situationen findest, bei denen du dich testen kannst (Bsp. Fotowettbewerbe, für Freunde fotografieren)

Mit wachsendem Know-How und Initiative wirst du schon Eintritt in die schöne Welt der Fotografie finden. Knüpfe Kontakte zu anderen Fotografen und schaue, ob du dich an ihren Projekten beteiligen kannst etc.. Mache halt einfach so etwas.

Hoffe das hilft dir zumindest ein wenig

MfG

Naja was halt bei mir noch dazu kommt ist, ich habe keinen Nerv mehr auf eine Schule zu gehen die mich langweilt, nur um danach VIELLEICHT (sofern ich was bekomme) eine Ausbildung zu machen die mir nicht gefällt.

Es wäre über die Ausbildung zum Fotografen halt der direkt weg zu einer Sache die mir Spaß und Freude bereitet.

Und finanziell unabhängig zu sein ist ja auch was schönes :)

Aber dennoch deine Antwort war schon mal hilfreich, danke.

0

Frage am besten bei der Handwerkskammer in deiner Region nach, welche Betriebe ausbilden.

Was möchtest Du wissen?