Ausbildung zum Erzieher welche Gelder kriegt sie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Möglicherweise noch Entlassungsgeld (oder wie immer diese Leistungen heißen) von der Bundeswehr. Als Erstes sollte sie sich da mal erkundigen. Dann muss sie sich um den Unterhalt von ihren Eltern kümmern (einschließlich Kindergeld). Da die Erzieherausbildung eine schulische Ausbildung ist, kommt nach den Unterhaltsansprüchen dann möglicherweise ein BAföG-Anspruch in Betracht (Schüler-BAföG). Aufstockend dazu kann sie im Jobcenter einen Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft nach § 27 Abs. 3 SGB II beantragen.

Von allen anderen Leistungen (z. B. Wohngeld) ist sie ausgeschlossen.

Sollten die Eltern ihrer Unterhaltsverpflichtung nicht nachkommen, kann sie, wenn sie eine eigene Wohnung hat, gemäß § 74 EStG das Kindergeld für sich selbst beantragen.

Ansonsten sollte sie sich einen Nebenjob suchen, sonst wirds knapp.

Wenn es ihre 1. Ausbildung ist, sind ihre Eltern noch unterhaltspflichtig, solange sie unter 25 ist. Entweder wohnt sie bei denen oder die Eltern müssten zahlen. Anonsten bliebe noch, es mit Bafög zu versuchen, aber davon lässt sich keine Wohnung UND das Leben finanzieren.

Was möchtest Du wissen?