Ausbildung zum Erzieher mit kaufmännischer Fachhochschulreife?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

in NRW ist es so,dass du für deine erzieherausbildung nur mit fachabi oder abi machen kannst bzw mit abgeschlossener berufsausbildung in dem bereich. kommst du aus nem anderen bereich,so musst du erst ein jahrespraktikum im kindergarten machen und kannst dann mit deiner ausbildung starten (ist aber von schule zu schule vllt anders!). hier gibt es aber auch die möglichkeit erzieher mit allgemeiner hochschulreife zu werden, d.h. du gehst 3 jahre inkl praktika zur schule,machst danach deine abiturprüfungen und gehst das 4. jahr arbeiten (kindergarten,grundschule,heim oder psychiatrie) und bist dann erzieher und hast dein vollabi.in den bildungsgang kannst du sofort einsteigen,auch mit kaufmännischer fachhochschulreife! :)

PaulFL 25.01.2013, 21:15

Also meine kaufmännische Fachhochschulreife (habe ich in SH gemacht) ist doch quasi Fachabi oder? Und zur Zeit mache ich ein FSJ (in Berlin) an einer Grundschule mit anschließendem Hortbetrieb. Gilt das nicht auch als Jahrespraktikum in einem Kindergarten?

Danke!

0
morschi1992 25.01.2013, 21:39
@PaulFL

ja,das gilt auch,kann das aber nur von nrw sagen,sonst weiß ich das nicht genau. und ja,du hast ein fachabitur.

0

Das kommt drauf an in welchem Bundesland du bist. Da ich nur die Regelung für Hessen kenne kann ich dazu nur sagen: Um Erzieher werden zu können reicht die mittlere Reife(Real). Aber um auf die Fachschule für Sozialpädagogik zu dürfen braucht man noch weitere Zugangsvoraussetzungen...nämlich eine abgeschlossene Erstausbildung. Das ist meistens die Ausbildung zum Sozialassistenten oder eine vergleichbare Ausbildung. Mit der Fachhochschulreife (egal welche Richtung) darf man meines Wissens nach ein Jahr der Sozialassistenz verkürzen...aber da bin ich mir nicht zu 100% sicher da ich keine FHR hab.

Was möchtest Du wissen?