Ausbildung zum Chemikanten. Wie sind meine Chancen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war als Berufsschullehrer jahrelang an der Ausbildung von Chemikanten beteiligt; mit Deinem Notenschnitt und Deinem Enthusiasmus hast Du als Chemikant beste Aussichten.

Ein paar Dinge solltest Du aber beachten: Lass Dich vorher einmal testen, ob Du gegen gewisse Stoffe allergisch bis, zudem sollte Deine Psyche robust sein, man muss einmal einen "Anschiss" vom Meister wegstecken können, und auch den etwas rauheren Umgangston mancher Co-Azubis ertragen können. Schichtarbeit sollte kein Tabu sein, man muss auch mal akzeptieren, im Betrieb nachts in der Messwarte zu sitzen, wenn für die Freunde in der Disko die Post abgeht. Es ist auch von Vorteil, Nichtraucher zu sein. Aufstiegschancen zum Meister oder Techniker, auch darüber hinaus, sind immer gegeben. Ein ganz toller Berufswunsch! Mach was draus!

Danke! Ich hoffe das ich einen Platz bekomme. Kennen Sie gute Firmen im Ruhrgebiet bei denen ich mich bewerben kann. Wollte mich in den nächsten Wochen nämlich bewerben.

0
@JoWahrscheilich

Betriebe stellen Auszubildende wegen des parallelen Berufsschulunterrichtes normalerweise parallel zur Schulzeit ein; wenn Du noch für das kommende Schuljahr eine Einstellung suchst, wir es also sehr eng. Wegen der hohen Anforderungen, die der Gesetzgeber heute an Ausbildungsbetriebe stellt, haben sich Kleinbetriebe, die wegen des engen Verhältnisses von Ausbilder und Azubis durchaus ihren Charme hatten, weitestgehend aus der Ausbildung zurückgezogen. Großbetriebe haben den Vorteil, dass Du eine Vielzahl von Betriebsabteilungen durchläufst und Dir daher umfangreiche Kenntnisse erwerben kannst. Die Ausbildungsvergütung kann sich sehen lassen.

Leider bin ich seit fünf Jahren im Ruhestand und bin daher über die konkrete Ausbildungssituation im Ruhrgebiet nicht mehr auf dem Laufenden. Im Hinterkopf habe ich aber den Chemiepark Marl. Wegen der knappen Zeit - außerdem sind wir in den Ferien - solltest Du schnellstens einen Termin mit der für Dich zuständigen Arbeitsagentur aufnehmen und versuchen, zeitnah einen Termin zu bekommen. Ich hoffe, dass man Dir da weiterhelfen kann, wenn Du konkret Deine Berufsvorstellungen nennst. .

Darüber hinaus macht sich Eigeninitiative immer besser, als überall hin mit Mama und Papa im Schlepptau aufzukreuzen. Noch einmal, viel Glück!

1
@KHLange

Gerne, den haben Sie aber auch verdient! Ich habe nun meine Bewerbung geschrieben und würde mich über eine Rückmeldung von Ihnen freuen, da ich selber noch nicht so mit der Bewerbung Zufrieden bin und sie ist mir sehr wichtig da es um meine Zukunft geht. Ich würde ich mich über Ihre Kritik freuen.

Sehr geehrte Frau XXXXXXX, durch Bekannte bin ich auf ihr Unternehmen gestoßen und habe nur gutes darüber gehört. Mit großem Interesse habe ich mich dann auf Ihrer Internetseite über Ihr Unternehmen informiert und würde gerne eine Ausbildung zum Chemikanten in Ihrem Unternehmen absolvieren. Zurzeit besuche ich das xx Berufskolleg in xx, welches ich voraussichtlich im Juni 2015 mit der mittleren Reife abschließen werde. Dort absolviere ich ein Berufsgrundschuljahr im Bereich Naturwissenschaften um mich auf die Berufswelt vorzubereiten und mein Wissen zu erweitern. Durch ein freiwilliges Praktikum bei der Firma xxx konnte ich mir schon einen groben Überblick über die Berufswelt der Chemischen Industrie verschschaffen. Es hat mir sehr gefallen und ich war begeistert wie Vielfältig der Beruf des Chemikanten ist. Da ich schon immer sehr viel Freude und Interesse an der Chemie sowie an den Experimenten in der Schule hatte, bin ich davon überzeugt, dass das Berufsbild des Chemikanten gut zu meinen Interessen und Fähigkeiten passt. Besonders beigeistert mich die Mischung aus Chemie und Technik. Zu meinen Stärken zählen Teamfähigkeit, Flexibilität, ein hohes Verantwortungsbewusstsein sowie eine gute Auffassungsgabe. Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

0
@JoWahrscheilich

Wenn Sie den Text zur besseren Lesbarkeit noch etwas gliedern, gibt es daran nichts auszusetzen. Ich finde ihn prima.

0

Denke die Chance ist ganz gut.

Manche kommen übrigens direkt von der Hauptschule zur Chemikanten-Ausbildung.

Durch die anfängliche Erfahrung die du dann hast und durch die Schule ja der Bereich verstärkt unterrichtet wird steigern sich deine Chancen nochmal ein Stück.

Könntest auch nochmal den Chemielaboranten ansehen, vllt spricht der dich auch ein wenig an.

Schulische Vorbildung Deutschland

Die anspruchsvollen Aufgaben eines Chemikanten führen zu einer starken Konzentration der Realschüler unter den erfolgreichen Bewerbern. In einzelnen Jahrgängen machen sie allein bis zu 70 % aus, meist aber mindestens 63 %. Auch Bewerber mit Abitur bzw. Fachabitur sind mit einem Anteil von durchschnittlich über zehn Prozent nennenswert vertreten. Rund 18 % der erfolgreichen Bewerber haben einen Hauptschulabschluss.

Für schwächere Schüler wurde im Jahr 2005 der zweijährige Ausbildungsberuf Produktionsfachkraft Chemie von den Sozialpartnern Bundesarbeitgeberverband Chemie sowie der IG Bergbau, Chemie, Energie ins Leben gerufen.

Wikpedia

HHallo ich habe auf meinem Zeugnis 2 dreien 5 zweien und 7 viern bist zum Ende der SchulJahr ist noch 3 Monate shafe ich mich zu verbessern und bin Realschule?

...zur Frage

Bewerben trotz schlechter Chancen?

Hallo :)

Ich mache grade ein Praktikum im Krankenhaus, um zu gucken ob mir der Beruf Krankenschwester gefällt, oder nicht. Mein Praktikum ist jetzt bald vorbei und ich wollte mich dann um eine Ausbildungsstelle bewerben. Ich möchte unbedingt in diesem Krankenhaus, bzw. in der mit dem Krankenhaus kooperierenden Schule meine Ausbildung absolvieren. Das Problem ist nur, dass ich höchstwahrscheinlich schlechte Chancen habe. :(

Ich habe mich bereits über die Voraussetzungen informiert und eigentlich habe ich alle erfüllt.. - Ich habe den mittleren Schulabschluss - bin gesundheitlich höchstwahrscheinlich dafür geeignet

Jedoch schreiben sie, dass man die besten Voraussetzungen hat, wenn man (u.a) : - 18 ist und - ein mindestens 4-wöchiges Praktikum in der Pflege absolviert hat

mein Problem ist jetzt, dass ich zum Beginn der Ausbildung erst 16 wäre und mein Praktikum auch nur 2 Wochen lang war.. Dazu muss man sagen, dass mein Zeugnis mit einem Durchschnitt von ca 3,5 auch nicht sehr gut war.. in den MSA Prüfungen hatte ich aber überall eine 2, bis auf die Präsentation, die eine 3 war.

Ich weiß nun nicht, ob ich überhaupt Chancen habe, speziell an dieser Schule angenommen zu werden. Ich weiß noch nicht einmal ob ich überhaupt irgendwo einen Platz finde.. Denkt ihr ich werde abgelehnt, nur weil ich nicht 18 bin und mein Praktikum 2 Wochen lang war? Die meisten Schulen wollen ja ein mindestens vier Wochen langes Praktikum.. Und schaut man eher auf die MSA Prüfungsnoten, oder eher auf das gesamte Zeugnis? Ist es einfacher einen Platz als Krankenschwester zu finden, weil der Beruf sowieso eher unbeliebt ist?

LG, Bella

P.S.: Danke schonmal für jede Antwort! :)

...zur Frage

Erhöht ein Praktikum die Chancen auf eine Ausbildung sehr?

Frage steht oben, ich möchte gerne Kaufmann für Büromanagement werden aber ich denke mit meinem Zeugnis werde ich eher schlechte Karten haben, erhöht ein Praktikum die Chancen dramatisch oder ist ein praktikum kaum der rede wert?

...zur Frage

Sind 3 vieren aufm Zeugnis noch ok?

Hallo ich gehe aufs Gymnasium, 9. Klasse und habe 3 vieren, 3 zweien und sonst nur dreien auf dem Zeugnis. Ich wollte wissen ob das eher ein schlechtes oder ein gutes Zeugnis ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?