ausbildung zum assistensarzt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallöchen! Tatsächlich schreibt hier ein Mediziner.

Ein Assistenzarzt ist tatsächlich kein wirklicher Beruf. Du machst dein Studium (Meistens 14 Semester, Entspricht 7 Jahren) danach kommt dein PJ (Pflichtjahr) und dann bist du mitten drin als Assistenzarzt. Das sind im Endeffekt die Vorstadien von richtigen Ärzten (Oder Leuten die dann doch etwas anderes werden wollen), Dackeln den Personen mit Berufserfahrung hinterher und Lernen wie sie möglichst niemanden umbringen :)

Natürlich ist es dir Möglich diesen Berufszweig einzulegen, du bist noch Jung. Mach dein Abitur, Studiere Medizin und dir steht nichts im Wege ^^

Wenn du jedoch der Meinung bist, das Assistenzärzte einen super tollen und spannenden Beruf haben, dann will ich dir sagen : Nein. Es ist nicht so Glamourös wie es in Serien wie Greys Anatomies aussieht, es ist harte Arbeit, Frustrierend und vor allem sehr stressig, jeder Fehler wird an dir kritisiert, und du wirst unter enormen Druck gesetzt, und das ist noch nichts im Vergleich dazu wenn du Facharzt geworden bist. (Dann fängt es erst richtig an, dann ist es plötzlich wirklich deine Verantwortung ob ein Patient überlebt oder nicht) Und das ist Druck der ziemlich schnell, vielen -zu- viel wird. 

Wenn du meinst das das etwas für dich ist, du es mit Leidenschaft machst und nicht nur von Serien gelockt worden bist, dann ab auf die Uni! Wenn das Geschriebene aber zutrifft : Sei so gütig und nimm niemanden der ehrliches Interesse hat einen Studienplatz weg (Es ist immer das gleiche!  ALLE machen sie Medizin, dann merken sie "Urgh.. das ist echt Ekelhaft" und brechen ab- SCHWUB ist der halbe Kurs leergefegt)

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Mfg : Nordenskjöld

Das ist nicht wirklich ein Beruf. Wenn man ein abgeschlossenes Medizinstudium hat, steigt man in einem Krankenhaus als Assistenzarzt ein, und dann arbeitet man sich hoch zum Facharzt, Oberarzt, am Ende steht der Chefarzt.

Ohne Abi geht da nichts. Mach das erstmal mit nem guten Abschluss und dann kannst du mit einem Medizinstudium anfangen.

du musst ein abitur haben um studieren zu können. und dann ist deine durchschnittsnote wichtig. wenn du einen studienplatz bekommen solltest, musst du ca 12 semester studieren und dann fängst du die praktische ausbildung im Kr.Hs an. dann musst du aber als assistensarzt nochmal ca 5-6 jahre dranhängen um deinen facharzt zu machen. in dieser zeit bist du aber dann assistenzarzt.

Ich nehme an, du meinst "Arztassistent", besser bekannt als "Physician Assistant".

abi, medizinstudium; aber wenn du das nicht schon von selber weisst...ich weiss nicht

Was möchtest Du wissen?