Ausbildung zu Hauswirtschafterin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt durchaus auch die Möglichkeit einer Ausbildung in einem  (größeren) Privathaushalt.

Ansonsten ist in jeder öffentlichen Einrichtung (Kinderheim, Seniorenheim usw.) oder auch in einem Hotel dieser Ausbildungszweig möglich.

Bei einem Fernlehrinstitut geht es nur darum, dass du bezahlst, denen ist es vollkommen egal, ob du anschließend überhaupt eine Prüfung bestehen (kannst)

WEnn Du eine vernünftige Ausbildung machen willst, musst Du natürlich auch die ganze Praxis mitbekommen, was dir bei Fernlehrgängen natürlich fehlt.

Du musst als Hauswirtschafterin auch "wirtschaften". Also: lieber keinen Fernlehrgang. Damit tust Du dir keinen Gefallen.

Finger weg von "ILS2 Und "SGD" !

Das hört sich alles toll an, bringt aber fast gar nichts.....

Davon abgesehen brechen rund 90% aller Teilnehmer ihre Ausbildung

vorzeitig ab, müssen aber ihren Vertrag erfüllen..... also zahlen !

Wie will man denn Hauswirtschafterin werden, ohne jede praktische Erfahrung .. ein Fernlehrgang bringt da gar nichts ... such Dir besser eine richtige Ausbildungsstelle  oder eine Umschulung .....

sei sehr vorsichtig mit fernlehrgänge die möchten nur langfristige verträge?

am besten fragst bei solchen schule die
Aktion Bildungsinformation e.V. (ABI)

http://www.abi-ev.de/

Was möchtest Du wissen?