Ausbildung weitermachen, fehlende Motivation?

3 Antworten

Hallo, erstens: BKF werden in Zukunft dringend gebraucht, es gibt jetzt schon einen Mangel und viele der jetzigen Fahrer gehen bald in Rente.

Zweitens: Deine Entscheidung scheint nicht überstürzt zu sein, immerhin hast Du schon ein Praktikum gemacht.

Drittens bist Du erst im 1. Ausbildungsjahr. Wärst Du im 3., würde ich eher empfehlen, "zieh das durch".

Mein Tipp: Wenn Deine Motivation so glasklar ist, dann arbeite an dem Wechsel!

Gibt es nicht evtl. die Möglichkeit, dass Du innerhalb Deines Betriebs in eine Ausbildung als BKF wechselst? Also falls Du bei der DB bist, die bilden doch auch BKF aus.

Ich weiß auch nicht, wo und wann man das am besten anspricht... Vielleicht zuerst auf einen Ausbildungsplatz als BKF bewerben, wenn Du dann einen Platz in Aussicht hast, kündigen?

Auch Lokführer werden gebraucht :)

Ich bin tatsächlich bei der Bahn, aber ob ein wechsel einfach zu DB Schenker möglich ist weiß ich nicht...

Die aktuelle Ausbildung macht ja auch viel Spaß, aber Motivation ist dennoch nicht da, und trotzdem sehe ich mich in der Zukunft als Berufskraftfahrer..

0

Die Zeit ist vorbei, ein Leben lang nur 1 Beruf auszuüben. Nimm ein Blatt und schreib dir alle möglichen Entscheidungen auf.

a) sofort schmeissen
b) Ausbildung erfolgreich abschließen und dann die Neue beginnen
c) Ausbildung erfolgreich abschließen und evtl. schauen ob es mir doch Spaß macht
d) mir eine Deadline setzen (z.B. 4 Wochen) bis zum xx.xx.20xx und dann eine Entscheidung konsequent durchziehen
e) Ausbildung fortsetzen und währenddessen evtl. schauen, ob es Fortbildungen in meinem Bereich gibt usw.
f) Praktikums neben Ausbildung im Urlaub machen

g)...

Geh jede Entscheidung mental sehr gut durch. Von Tag / Woche zu Tag/Woche streichst du eine Möglichkeit weg. Höre dir ruhig an, was andere Menschen dir sagen werden. (Ratschläge sind Schläge :-)) ABER Vergiss nicht: DU ENTSCHEIDEST UND DU LEBST MIT DEN KONSEQUENZEN. Sie laufen nicht in deinen Schuhen zur Arbeit.

Wenn du dich für die Ausbildung entscheidest, dann aber richtig. Zieh durch und fang an zu lernen.

Viele denken, dass man erst motiviert sein muss, um durchzustarten. Das ist ein absoluter Fehlglaube. Erst kommt die Aktion und dann folgt erst die Motivation.

Viel Erfolg.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

WOW, wunderbare Antwort danke erstmal dafür! Ich werde es mal probieren, bin gespannt worauf es am Ende hinaus laufen wird..

Selbst wenn ich die Ausbildung halt durchziehe, dann bräuchte ich zwar keine Ausbildung als BKF machen da sollte eine Fortbildung reichen, nur werde ich meine Linzenzen und alles mögliche dann verlieren wenn ich paar Jahre kein Zugfahre.. Heißt die Ausbildung war dann unnötig..

0
@THWFanGER

Wenn du in dieser Ausbildung keinen Sinn siehst, warum machst du sie? wegen Eltern? Beachte bei deinen Überlegungen stets immer, wie schaut die Berufswelt in 20-30 Jahren aus. Selbstfahrende Autos? Drohnen? Viel wichtiger als ein Beruf auszuüben ist, es Skills aufzubauen. Worin bist du Experte in paar Jahren. Was kannst du sehr gut? Was macht dir langfristig Spaß? Ich selber würde keinen Job ein leben lang machen, der mir keinen Spaß macht. Auch nicht bei 20000 € Netto monatlich.

0

Nur Kraft ich war auf der Baustelle als Sanitär/Klempner. Gut als Frau ist es nicht sehr gewöhnlich aber ich hatte einfach schlechte Noten in der Berufsschule. Ich habe mich dann dazu entschieden auf den Reiterhof zu gehen. Meine Eltern waren dagegen aber sie haben es auch akzeptiert am Schluss. Sag was du willst, sonst wirst du nicht mit der selben Kraft daran gehen wie bei deiner Leidenschaft.

Danke dir, wie man an meinen voherigen Fragen sogar erkennt war ich die Tage unterwegs.. Zwar im PKW, hab aber darin geschlafen, hab geduscht auf einem Rastplatz wie nen LKW fahrer.. Und obowhl ich nur 2-3Stunden Schlafen konnte (Auto heizte sich schnell auf trotz Fenster) war ich einfach nur zufrieden..

Würde ich innerhalb der Woche wo ich Arbeiten muss so wenig schlafen wäre ich schon nicht aus dem Bett gekommen..

0

Was möchtest Du wissen?