Ausbildung wechseln nach der Probezeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gem. § 22 (2) BBiG kannst du nach der Probezeit nur ordentlich kündigen, wenn du "die Berufsasubildung aufgeben" oder dich "für eine andere Berufstätigkeit" ausbilden lassen willst.

M. E. wäre "Kaufmann" keine "andere" Berufsausbildung, nur eine Fachrichtung - diese juristischen Feinheiten würde ich daher dringend mit dem Ausbildungsberater der IHK abstimmen und schriftlich vereinbaren lassen, bevor du erwartungsvoll kündigst und dein neues Ausbildungsverhätnis nicht eingetragen werden darf :-O

G imager761

Wenn du in der gleichen Branche bist, dann geht das. Ansonsten müsstest du deine Ausbildung wieder von vorn aufnehmen!

was heißt gleiche branche?? Jetzt ist es Spedition dann wäre es autohaus oder ein normaler betrieb also keine spedition!!

0

Das Gegenteil ist der Fall: § 22(2) BBiG :-O

0

Kaufmann bleibt Kaufmann. Ausbildungsvertrag abschließen und dann kündigen.

bist du da ganz sicher??

0

Was möchtest Du wissen?