Ausbildung vorzeitig beenden

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sicher muss man in männerberufen sich etwas beweisen.

wenn man aber zeigt, das man das wissen hat und es kann, bzw. welche stärken man hat, geht das rum.

meist ist ein chef ganz froh, wenn eine frau im betrieb ist, das verändert das betriebsklima, da dann die kollegen sich um die kollegin bemühen, bzw. sie ausgleichend wirkt.

ich war bei stadt gärtnerin, da hiess es, man muss das seleb wie die männer leisten, war nicht so, meine kollegen nahmen mir die schwere arbeit ab, wenn ich es nicht schaffte.

je nachdem wurde der toilettengang mit einer fahrt zum betriebshof verknüpft, es gab eine öffentliche toilette oder wir waren im wald.

wie das genau mit der bereitstellung der toiletten aussieht weiss ich nicht, vielleicht gibt es da eine ausnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann such dir was anderes und kündige dann dein Ausbildungsverhältnis- Alles andere bringt ncihts und das mit den Klos, den Frauen in Männern Berufen und deinem Rücken hört sich zwar nicht gut an,.hört sich aber noch viel mehr nach vorgeschobenen AUsreden darüber an, dass du weder die Lust auf diesen Beruf hast, noch das fachliche Verständnis....das kann mal passieren, dass man die falsche Wahl trifft. Du bist 25 Jahre ich denke da ist vorher schon mal was ausbildungstechnisches gewesen, was nciht geklappt hat.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minove
16.10.2012, 10:01

Nein das ist meine erste Ausbildung!

0

Dass du es als Frau in diesem Beruf schwer hast und du nicht ernst genommen wirst und das Problem mit den Toiletten sind Dinge, die man eigentlich auch schon vor Antritt der Ausbildung weiß. Natürlich ist sowas unmöglich, dass du nicht dieselben Chancen hast aber das ist nunmal leider so in diesen "typischen Männerberufen".

Schaffst du es denn irgendwie, das eine Jahr noch rumzukriegen? Bei künftigen Bewerbungen kommt es immer besser, die Zähne zusammen gebissen und die Ausbildung beendet zu haben als einen Abbruch in deinem Lebenslauf zu haben.

Ich habe nach 2 von 3 Jahren Industriekaufmannausbildung eingesehen, dass dies absolut mein Ding war. Ich habe das letzte Jahr dann noch durchgezogen.

Wenn es aber absolut gar nicht geht, spreche doch mit deinem Chef.

Vielleicht hat er auch was anderes für dich innerhalb seines Betriebes was dir mehr liegt. Zumindest, bis du was anderes gefunden hast.

So hast du auch kein Loch in deinem Lebenslauf, das du bei jeder Bewerbung auf eine Neues erklären musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht kündigen. Wo steht geschrieben, das Betriebe keine Frauen wollen ? Das ist doch Unsinn, genau wie die Aussage zu den fehlenden Toiletten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minove
16.10.2012, 10:00

Das ist kein Unsin! Das die keine Frauen wollen stand in denn Telefonhörern als ich anfang des Jahres schon ein Praktikum gesucht hab und die meisten Betriebe gleich abgelehnt haben als sie hören das ich eine Frau bin, grad weil sie nur ein Klo haben, vieles sind kleine Betriebe... Und die Tolentten auf baustellen sind für Männer schon nicht immer schön..

0

ich denke mal,das alles hättest du dir früher überlegen sollen.hast eventuell einem anderen Lehrling den AusbildungsPlatz weggenommen.alles Gute.....und du mußt da durch,ist doch nur noch ein Jahr.alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minove
16.10.2012, 10:03

Nein ich habe keinem anderen denn Ausbildungsplatz weg genommen, da wo ich angefangen habe waren noch 5 andere stellen frei, die keiner wollte. Und ja das stimmt es ist nur noch ein Jahr, aber was bringt es mir wenn ich denn Stoff nicht rein bekomme und verstehe?

0

Was möchtest Du wissen?