Ausbildung vor BauIng Studium

4 Antworten

Du kannst jede Ausbildung machen, verkürzen wird sich Dein Studium durch eine passende Vorausbildung kaum. Höchstens, dass Du im 1./2. Semester ein paar Grundlagen wiederholst und es beim Lernen auf die Klausuren da etwas einfacher hast als andere.

Mit einer Hochschulzugangsberechtigungen neben einem Hauptschüler Steine aufeinanderstellen macht ja wohl mal keinen Sinn :D

Bauzeichner ist wohl eher ein sterbender Beruf, weil dessen Aufgaben dank CAD und Plotter heute zunehmend von Architekten und Bauingenieuren selbst erledigt werden, aber als Vorbereitung auf das Bau-Ing-Studium sicher gut geeignet.

Bäfög (Zählt eine Ausbildung als Erwerbstätigkeit?)?

Um Elternunabhängiges Bafäg zu beziehen muss man ja eine gewisse Zeit erwerbstätig sein. Zählt hier auch eine Ausbildung dazu? Oder eine zweite (jedoch abgebrochene) Ausbildung?

...zur Frage

Tipps um eine gute Ausbildung zu bekommen?

Hallo, Leute. Ich möchte mich für das Jahr 2018 für einen Ausbildungsplatz bewerben, jedoch eine gute Ausbildung z.B. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen. Ich möchte jedoch fragen, was ich tun kann um Pluspunkte im Lebenslauf zu bekommen und die Wahrscheinlichkeit, dass ich die Ausbildung bekomme, erhöhen, wie z.B. ein Praktikum oder ähnliches. Also was kann ich tun, damit ich sicher einen Ausbildungsplatz bekomme?

...zur Frage

Ausbildung abbrechen und mit Gymnasium anfangen....? Brauche Hilfe!

Hallo ich bin 16 Jahre alt und mache seit 5 Monaten eine Ausbildung zum Bauzeichner. Ich merke jedoch das dies nicht mein Beruf ist. Ich möchte meine Ausbildung abbrechen ( Vertrag kündigen ) und mich an einem Gymnasium bewerben...( Mein Durchschnitt ist im ersten und im zweiten Halbjahr 3.1 gewesen) . und meine Fragen lauten :

-Würde mich ein Gymnasium mit diesem durchschnitt nehmen

-Was soll ich in die Bewerbung wegen der Kündigung schreiben

-Ist es sinnvoll vor der zusage zu kündigen

Danke im Voraus....

...zur Frage

Kann man mit diesen Berufen eine Familie ernähren?

Hallo ich möchte im Sommer 2019 eine Ausbildung anfangen und wollte wissen ob man mit diesen Berufen eine Familie ernähren kann? Evtl. noch ein kleines Haus habe kann. :)

Ich überlege ob ich eine Ausbildung als Maurer, Straßenbauer oder Dachdecker machen soll. Ein Praktikum habe ich noch in keinem der Berufe gemacht, steht aber in allen 3 noch bevor :) habe allerdings bei bekannten öfter geholfen zu Pflastern, Garage etc. mauern oder das Dach zu decken. Aufem Dorf hilft man sich halt, wenn ich später so auf 2000 € netto kommen würde mit Frau + 1 oder 2 Kinder wäre toll. Meinen Meister möchte ich auf jeden Fall machen.

Bin Abiturient auf einem Wirtschaftsgymnasium der 11. Klasse aber ich merke echt das die Wirtschaft nichts für mich ist und ich lieber etwas handwerkliches machen möchte.

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?