Ausbildung vom Arbeitsamt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ausbildungen gehen ab August wieder los. Was im Moment für 2014 noch frei ist, das kannst Du tatsächlich auch bei der Arbeitsagentur erfragen. Bewerben usw. musst Du Dich natürlich dann selber.

Du solltest Dich daher auch schnellstens selbst informieren, wer weiß wann Du beim Amt einen Termin beim Berufsberater bekommst!

http://jobboerse.arbeitsagentur.de/

melde Dich so schnell wie möglich bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend .... sie werden schon versuchen Dir etwas zu vermitteln, die Frage ist aber, ob es in dem gewünschten Bereich noch Ausbildungsplätze gibt und ob Du ausreichend qualifiziert bist .... darüber und über eventuelle Alternativen muss erstmal gesprochen werden ... bewrrben musst Du Dich aber selber ... Du könntest auch schon mal selber aktiv werden und bei Ausbildungsbetrieben am neuen Wohnort anfragen ....

Es ist in Ordnung das du dir in den Po trittst!

Aber das Arbeitsamt ist nur eine Hilfe zur Selbsthilfe, sie können dir einen Weg aufzeigen gehen musst du ihn Selbst........

Bewerbe dich umgehend es gibt immer eine Restbörse, schaue dich dort einmal um.

Geh hin und informier dich. Es ist oft von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und kommt auch auf deinen Sachbearbeiter an

wenn du dort hin gehst und sagst, dass du eine ausbildung machen möchtest, dann werden die dir helfen eine zu finden.

Habe ich die reelle Chance auf einen soforigen Einstieg in eine Ausbildung z. B. zum Alten-und Krankenpfleger oder eine schulische Maßnahme oder ist das nicht möglich?

Was bringt dir das? Wie wäre es, wenn du selber mal dir eine Ausbildungsstelle suchst. Das Arbeitsamt nimmt dir das doch nicht ab.

Frage: Sind Eltern greifbar - auch finanziell?

Dann sind diese verpflichtet, für deine Ausbildung auch aufzukommen.

Was möchtest Du wissen?