Gibt es bei Ausbildung außerhalb seines Wohnortes eine Unterstützung für eine Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wohnung musst Du Dir selbst besorgen und für Deinen Unterhalt sind, solange Du Dich in der Ausbildung befindest, Deine Eltern zuständig.

Sollten die zu wenig haben und es ausbildungsbedingt nötig ist, ausserhalb des Elternhauses zu wohnen, wäre eventuell BAB möglich.

Ob und wieviel Geld Dir zusteht kannst Du hier erfahren:

http://www.babrechner.arbeitsagentur.de/

http://www.azubi-azubine.de/mein-geld/berufsausbildungsbeihilfe/hoehe-und-bedarf.html

eine Wohnung bekommst du nicht zugeteilt , die muß man sich selbst suchen und dann mieten und Miete bezahlen (falls du minderjährig bist müssen das deine Eltern für dich machen) .... die finanzielle Unterstützung dafür (falls du es aus eigenen Mitteln nicht schaffst) bekommst du normalerweise bei deinen Eltern , die sind dafür zuständig bis du deine erste Ausbildung beendet hast  ..................

Eine Wohnung sucht man sich und bekommt sie nicht zugeteilt. Erst mal sind dann deine Eltern für deine Kosten zuständig, soweit du sie nicht von deinem Lohn zahlen kannst. Warum sollte es der Steuerzahler sein?

Zumal, wenn es Lehrstellen auch am Wohnort gibt. Alles andere ist Privatsache.

Außerdem kann man sich eine WG suchen oder ein möbliertes Zimmer. Lohn und Kindergeld könnten dann sogar reichen.



Zunächst mal  sind deine Eltern unterhaltspflichtig!

Was möchtest Du wissen?