Ausbildung und Wohn+Kindergeld?

6 Antworten

Was meinst du mit neuer Ausbildung beginnen ?

Hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung oder hast du deine Erstausbildung nur abgebrochen ?

Denn dann würde sich es hierbei auch um deine Erstausbildung handeln und dann wären dir ggf.vorrangig erst einmal deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,vorausgesetzt sie wären auch leistungsfähig.

Aber bei deinen 830 € Netto + derzeit 192 € Kindergeld hast du keinen Anspruch mehr auf Unterhalt,selbst wenn man die 90 € Pauschale wegen Aufwendungen wegen der Ausbildung abzieht,denn dein Unterhaltsanspruch liegt derzeit bei 735 €.

Dein Vater / Eltern können also Kindergeld für dich beantragen,dass würde es auch rückwirkend min.ab Beginn deiner Ausbildung geben,dass Kindergeld steht dir von deinen Eltern dann zu,wenn du von ihnen nicht min.Unterhalt in Höhe des Kindergeldes bekommst.

In der Erstausbildung kannst du dann bei der Agentur für Arbeit einen Antrag auf BAB - ( Berufsausbildungsbeihilfe ) stellen,ob du da etwas bekommen würdest denke ich mal nicht,aber da wäre dann der Grund der Ablehnung wichtig.

Denn wenn du dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder Bafög - hast,bist du vom Wohngeld ausgeschlossen,dass bedeutet,auch wenn du keine dieser Leistungen bekommen würdest,aber normalerweise schon,du sie also nur auf Grund von z.B.zu hohem Einkommen / Vermögen nicht bekommst,bist du also vom Wohngeld ausgeschlossen.

Du könntest dann noch beim Jobcenter einen Antrag auf ALG - 2 stellen,da könntest du dann ggf.noch eine so genannte Aufstockung bekommen,da kommt es aber dann darauf an ob deine 450 € KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bei dir in der Stadt für eine Person angemessen ist oder nicht.

Sollte sie angemessen sein,dann läge dein Bedarf nach dem SGB - ll als Single derzeit bei min.409 € Regelleistung für den Lebensunterhalt + deine 450 € KDU - gesamter Bedarf also dann min.um die 859 €.

Bei 830 € Netto solltest du um die 1000 € Brutto haben,darauf würden dir nach § 11 b SGB - ll ein Freibetrag von 280 € zustehen,diese würden dir theoretisch von deinen 830 € Netto abgezogen und ergeben dann etwa 550 € anrechenbares Erwerbseinkommen.

Zu diesen ca.550 € käme dann dein volles Kindergeld von derzeit 192 €,du hättest dann insgesamt etwa 742 € anrechenbares Einkommen,wenn du sonst keine weiteren Gelder bekommen würdest stünde dir dann ggf.vom Jobcenter eine monatliche Aufstockung von um die 117 € zu.

Kindergeld steht niemals dem Kind selber zu, außer es handelt sich um eine Vollwaise. Dein Vater kann einen Antrag auf Kindergeld stellen.

Was meinst du mit einer "neuen" Ausbildung? Wenn du dem Grunde nach Anspruch auf BAB oder BAföG hast, bist du vom Wohngeld ausgeschlossen. Es wäre daher interessant zu erfahren, ob du deine vorherige Ausbildung abgeschlossen hast und welche Art von Ausbildung diese war und die neue ist (betriebliche Ausbildung im dualen System, schulische Ausbildung oder Studium?).

Da das Kind nicht mehr zu Hause wohnt, steht ihm das Kindergeld zu.

1

du bekommst noch 192 euro kindergeld. nach abzug der miete hast du noch immer 570 euro fpr alles andere. wohngeld bekommst du nicht, da du in ausbildung bist.

entweder also bekommst du kindergeld von deinen eltern gezahlt in form einer überweisung monatlich oder du musst das kindergeld abzweigen lassen von deiner familienkasse

du könntest bei den kosten noch aufstockend alg2 beantragen. voraussetzung ist, dass die miete in der angemessenen max. höhe vorliegt. wenn du drüber bist, wirst du dir um kosten zu sparen eine günstigere wohnung suchen müssen.


Ausbildung mit 25 (Kindergeld, Wohngeld, BAB)

Hallo Leute, ich bin 25 und beginne im August 2013 meine erste Ausbildung als Anlagenmechaniker und wollte wissen steht mir noch Kindergeld und Wohngeld zu !? (Habe schon Wehrdienst geleistet von 01.07.2009 - 31.05.2011) Als Anlagenmechaniker bekomme ich 835 Euro brutto umgerechnet 695 Euro netto. Für die Wohnung muss ich 390 Euro warm Miete zahlen

...zur Frage

Ich möchte mit meiner Freundin zusammen ziehen, können wir beide Wohngeld beantragen?

Hallo, ich möchte mit meiner Freundin mit der ich jetzt schon 1 Jahr zusammen bin, zusammen ziehen. Ich mache zurzeit eine Ausbildung zum Industriemechaniker und verdiene 684€ Netto im Monat + 184€ Kindergeld sowie 80€ Halbwaisenrente. Meine Freundin sucht zurzeit eine Ausbildung bekommt aber auch Kindergeld und jobbt nebenbei auf 450€ Basis. Ich möchte Wohngeld beantragen, jetzt habe ich aber in Erfahrung gebracht das nur eine Person in einem Wohnverhältnis Wohngeld berechtigt ist. Die Wohnung die wir uns ausgesucht haben kostet 750€ warm und hat 100 qm Wohnfläche mit 2 Schlafräumen. Jetzt ist die Frage ob ich meine Freundin bei mir als Untermieterin wohnen lassen kann damit sie ebenfalls Wohngeld beantragen kann, was für Möglichkeiten Haben wie da?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wohngeld Antrag bestimmungen?

Wollte mal fragen ob man beim Wohngeld nur ein bestimmtes Einkommen verdienen darf oder ob das egal ist und man das trotzdem beantragen kann ?

Ich verdiene Netto 1681 Euro bin alleine

kann man da trotzdem Wohngeld beantragen ?

...zur Frage

Wie fiel Geld darf ich verdienen (ohne Ausbildung) damit ich nocht Kindergeld bekomme?

Wie fiel Geld darf ich verdienen (ohne Ausbildung) damit ich noch Kindergeld und Halbwaisenrente bekomme? habe mal gelesen das ich da nur begrenzt Geld verdienen darf auch wenn ich schon 18 bin stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?