Ausbildung übernahme erst schriftlich bestätigt, nun doch abgesagt. Geht das?

5 Antworten

Wisst ihr ob das alles so rechtens ist bzw. ob die mir die schriftlich zugesagte Stelle nun doch einfach so absagen dürfen?

 

Grundsätzlich hast Du die schriftliche Zusage, was vielleicht als mündlicher Vertrag gewertet werden könnte.

Die Frage ist aber, warum Du hier auf dein "Recht" bestehen willst?

Wenn der Arbeitgeber dich nicht bezahlen kann, wird folgendes passieren:

Du unterschreibst den Arbeitsvertrag mit Beginn zum 14.07.2017 und der Arbeitgeber kündigt dann sofort innerhalb der Probezeit zum 30.07.2017.

Dann stehst Du auf der "Straße".

Jetzt hast Du noch über 3 Monate Zeit, dich beim Jobcenter zu melden und Bewerbungen zu schreiben.

" Mir wurde bereits im Januar schriftlich von der Geschäftsführung bestätigt..."

Hoffentlich nicht vor dem 14.1., denn "eine Übernahme nach der Ausbildung kann erst 6 Monate vor Ende Deiner Ausbildung vereinbart werden."

Ansonsten eine blöde Situation. Du hast zwar eine Zusage, aber keinen Vertrag. Und den wird es nicht geben, weil sich die Situation verändert hat. Erzwingen kannst Du ihn nicht. Die für den Chef lockere Variante hat @ChristianLE ja schon genannt.

Also mit dem Chef reden, ob da was für Dich abfällt. Nicht zu viel Erwartungen haben dafür. Und ansonsten bewerben: Der Chef muss Dich dafür freistellen. Nutz das.

 

können sie, du kannst sie nicht zwingen, dich weiter zu beschäftigen

aber sie werden schadensersatzpflichtig dann

geh zu einem anwalt damit, da ist auf jeden fall kohle zu machen

die werden dir dann 3 monate gehalt geben müssen oder so, weil du dich ja darauf verlassen hattest und nicht selber gesucht, etc pp

wenn ich raten würde, 3 gehälter schlägst du mindestens raus

oder geh direkt zum oberboss, leg ihm alle schreiben auf den tisch und sag ihm

"ok, ist ja alles schön und gut, jung, du gibst mir jetzt 5000 in bar und wir bleiben freunde"


@LongDong87

doch, die sind schadensersatzpflichtig und das bekommst du auch gut begründet

bissel kohle holst du da raus

0
@BellumGallicum

bissel kohle holst du da raus

 

Ja, im Zweifel das Gehalt für 14 Tage.

Wenn der Arbeitgeber clever ist, dann lässt er den Fragesteller einen Arbeitsvertrag unterschreiben und kündigt dieses am ersten Arbeitstag.

Aufgrund der Probezeitregelung wäre das Arbeitsverhältnis dann bereits am 31.07. wieder beendet.

 

1

Was möchtest Du wissen?