Ausbildung/ Studium, in denen Kreativität gefragt ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie wär's mit der Richtung Restaurator/Stukkateur. Wer weiss, vielleicht sind die Leute den glatten Bauhausstil bald schon leid und kommen wieder zur Stuckfassade und -decke zurück.

Ich habe nur gelesen, dass in einer deutschen Grossstadt, Häuser im Stil der Jahrhundertwende mit Stuck neu errichtet wurden und der Baugesellschaft nach Fertigstellung regelrecht aus den Händen gerissen wurden.

Hat man in den 60ern noch den Stuck abgemeisselt, werden nun viele alte Fassaden wieder liebevoll restauriert. Da sieht man dann erst mal die Erbärmlichkeit der Wiederaufbaubauten aus den 50ern in den deutschen Städten.

Von dem her, was Du sagst, rate ich Dir zur sozialen Arbeit. Dort hast Du auch gute Berufschancen, da es nicht nur um "Streetwork" etc. geht, sondern auch um Organisation, Psychologie und Gesellschaftsstrukturen. Du kannst dort später auch gut Führungsrollen übernehmen.

Direkt kunstorientiert ist es an der Uni richtig schlecht, sorry. Mit Fotografie, Schneiderei etc. verdienst Du nichts und hast keine Absicherung.

Game-Design hat nur sehr wenig mit Kreativität zu tun und entspricht nicht Deinen Interessen. Ich komm aus so einer Ecke ;-)

Psychologie und Medien-Design ist wirklich schwer reinzukommen. Mein Vorschlag wäre definitiv Soziale Arbeit.

Eine Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing wäre vielleicht noch was. Kannst du dir ja mal anschauen mit ein bisschen Google. Da gibt es diverse Einsatzbereiche.

Maler für Fachrichtung Kirchenmalerei

Was möchtest Du wissen?