AUSBILDUNG OHNE VERTRAG?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallole zusammen Ein Ausbildungsvertag ist pflicht und bindend den damit wirst Du auch in der Berufsschule angemeldet was eigendlich der Betrieb machen sollte. mir kommt das wie Hinhalten vor.. Desweiteren hast Du einen Jährlichen Urlaubsanspruch der zwingend innerhalb der Schulferien abgebaut werden muß. die verbleibende Zeit hast Du im Betrieb anzutreten und zu arbeiten Kein Ausbildungsvertrag ? keine Pflicht zum Betrieb zu kommen oder wie seh ich das,, wie ist die Ausbildungsvergütung geregelt wenn Du zur Schule gehst.. wie bist Du Krankenversichert ?? Unfallversichert ?? Geh schnellstens zur Handwerkskammer / IHK oder innung und frage doch mal pauschal nach was wie erforderlich ist ohne den namen deines Betriebes zu nehnnen ..Sonst kanns sein das der eine verbraten bekommt. Du weist dann auch das der Betrieb ausbildungsberechtigt ist was auch nicht immer der Fall ist weil vieleicht keiner nen Meisterbrief hat .

Lass das klären besser noch sofort zum zukünftigen Ausbildungsbetrieb und nachfragen.. schreib dir vorher alle Fragen zusammen was wie geregelt wird und stell die Fragen einfach mal denn so hängst Du richtig in der luft und wenn dem neuen Chef deine Nase nicht oder plötzlich nicht mehr passt bist du schneller draussen wie du schauen kannst. zu klären : Anmeldung in der Schule, Kranken und sonstige Versicherungen , sozialabgaben Anmeldung bei der Handwerksinnung , Steuerkarte von Gemeinde oder Stadt holen und mitnehmen , Untersuchung auf Berufstauglichkeit nachreichen wenn noch nicht geschehen. und noch vile kleineigkeiten die mir gerade nicht einfallen.. da kannst Du ja auch mal Mitschülerfragen wie es bei denen läuft.. Joachim

Das kann nicht sein. Du brauchst unbedingt einen schriftlichen Ausbildungsvertrag, der unter anderem ja auch einige Details wie z.B. Urlaubsabspruch, Probezeit und Ausbildungsvergütung regelt. Außerdem muss der Ausbildungsvertrag bei der zuständigen IHK angemeldet und eingetragen sein, da die IHK die prüfende Stelle ist ! Also auf jeden Fall auf einen Vertrag bestehen, sonst wende dich doch direkt an die IHK vor Ort, die helfen da auch weiter !

nein, das stimmt nicht.

ein ausbildungsvertrag wird vor der ausbildung geschlossen. wenn du noch nciht 18 bist, müssen deine eltern diesen mitunterschreiben.

der vertrag geht dann zur ihk. für die berufschule solltets du einen schriftliche einladung bekommen ode rdich mit dem vertrag bei der schule selbst anmelden.

erzähl es deinen eltern, da ist etwas faul

Nein du musst unterschreiben !!! Die können dich raus schmeissen ohne das du ausbezahlt wirst Oder wenn du kuendigst..muessen sie dich auch nicht auszahlen weil du keine beweise hast dass du dort arbeitest! Oder..wenn sie richtig schei*e sind..kann es auch sein das du fuer einen monat oderso keinen Lohn bekommst!! Geh hin und sag du willst ihn unterschreiben sonst arbeitest du dort nicht! Lg :)

Zahlen müssen sie auf jeden Fall, wenn gearbeitet wurde.

0
@Jorgfried

Ja SOLLTEN sie. Muessen sie aber nicht da keine beweise da sind das du dort gearbeitet hast ;)

0

man kann keine ausbildung antreten wenn man kein vertrag hat alles andere ist eine lüge >Kann das Sein? er meint nach dem ersten jahr wenn ich irgendwas bestanden hab krieg ich dann ein vertrag?< lass die finger davon, das ist eine lüge

Für eine Ausbildung MUSST du einen schriftlichen Vertrag haben!

Den Vertrag sollest du schon vor Ausbildungsbeginn bekommen. KÜMMER DICH DARUM!!!!!!!!!!!!!!!!!!

die verarschen dich lass dich auf keinen fall darein.... außerdem wollen die schon deinen vertrag sehen in der BS

Was möchtest Du wissen?