Ausbildung oder Studium, wie entscheiden?

6 Antworten

Und wenn du die Ausbildung hinwirfst und ein Studium beginnst dann ist auch nicht gesagt, dass du mit dem Pensum zurecht kommst und du kannst nicht abschätzen ob dir das wissenschaftliche Arbeiten liegt das dich dann 3 Jahre begleitet. Im Fall des Falles hättest du jetzt ca 8 Wochen um dich einzuschreiben. Bleibt die Frage was du studieren willst und ob du die Voraussetzungen erfüllst. Das kannst im Endeffekt nur du einschätzen was für dich das Richtige ist.

Den Betrieb wechseln hat man mir gesagt, würde nur innerhalb der ersten 3 Monate gehen was bei mir ja nicht mehr möglich ist dementsprechend.

Die Äußerung ist nur bedingt richtig. Du kannst innerhalb der Probezeit die Ausbildungsstelle jederzeit kündigen oder wechseln. Wenn die Probezeit vorbei ist geht das nicht mehr so ohne Weiteres, sondern, es muss ein gewichtiger Grund für die Kündigung des Ausbildungsverhältnisses vorliegen

https://www.ihk-muenchen.de/de/Aus-und-Weiterbildung/Ausbildung/Ausbildungsberatung/Allgemeine-Informationen/Betriebswechsel/

Erstmal das Ding mit der Arbeit vergessen. Was machst du gern. Was kannst du. Wenn du die freie Wahl hättest was du machen kannst was wäre es? Welches Studium und wäre es interessanter als eine Arbeit wo man sich wohl fühlt?Du solltest versuchen rauszufinden was DU willst. Gibt überall auf der Welt Firmen wo es "netter" zugeht. Das Problem ist halt im Moment, dass du noch Azubi bist - eine abgebrochene Ausbildung ist bis zum Ende der Ausbildung schon übel. Hast eine Chance dir nebenher ne andere Ausbildungsstelle zu suchen? Glaub das kann man auch noch machen. Da wo du jetzt bist - wie du es beschreibst - würde ich auch nicht bleiben wollen. Sowas macht einen nur kaputt.  

Den Betrieb kannst du auch nach einem längeren Zeitraum wechseln. Und zur Spritverschwendung: willst du so vor deinem Chef argumentieren?

Wenns dir in dem Betrieb nicht passt auch einen neuen

Normalerweise hilft dir die IHK/hwk dabei

?darf der Betriebsrat so handeln und seiner BR-Mitglieder übergehen?

das problem meiner kollegen und mir ist wie folgt. es gibt seit einer innerbetrieblichen umstellung kommunikationsprobleme mit einer anderen abteilung. aus diesem grund hat unsere geschäftsleitung am wochenende eine sitzung mit einem mediator angeordnet. soweit so gut. der mediator stellte sich als mobbing couch heraus. somit war die andre abteilung das opfer und wir die täter. und das obwohl wir uns keiner schuld bewusst sind, wir dachten bis dato ging es um ein kommunikationsproblem... aber jetzt kommts wir qurden geladen weil sich zwei unserer insgesamt 9 vorhandenen azubis sich über ins schriftlich bei betriensrat beschwert haben.wir sollen stets über andere lästern diese beleidigen undkraftausdrücke verwenden.dies ist uns echt auf den magengeschlagen.weil das glatt weg eine verleimdung ist.meine eine kollegin und ich sind im betriebsrat leider noch nicht solange daher sind uns alle rechtlichen mittel noch nicht bekannt.unser betriebsrat informierte uns nicht über die sachlage und über den brief der azubis zudem war der kollege aus der anderen abteilung, um mit unter das kommunikationsproblem ist, der selbst im betriebsrat ist,von dem ganzen eingeweiht gewesen.das ist doch nocht richtig.das klingt wie eine geplante intrige.zudem ist die eine azubine mit der einen kollegin dr anderen abteilung privat befreundet wodrin sich unser verdacht bestätigt.zudem kommt noch das auch eine andere abteilung solch ingewöhnliche beschwerden erhalten hatte. diese werden demnächst noch detailiert besprochen.was können gegen unsere eigenen betriebsratskollegen unternehmen und wie können wir unseren gut ruf wieder rein waschen? kann uns einer von euch helfen? wir brauchen echte unterstützung

...zur Frage

Burnout zum Ende der Ausbildung wohin kann ich mich wenden?

Hallo allerseits, ich habe im Mai dieses Jahres die Abschlussprüfung und stehe in meinen Betrieb unter totalen Stress. Mein Chef schreit mich ständig an wegen Kleinigkeiten, die Kollegen streiten sich ebenfalls ständig. Es sind noch weitere Azubis im Betrieb die schreiben sich aber ständig krank und ich muss oft die Arbeit von zwei Azubis alleine erledigen. Ich bin erst um 7 Uhr abends zuhause da der Betrieb weiter weg liegt. Ich habe Schlafstörungen und bin immer gestresst auch zuhause. Wohin kann ich mich wenden? Wenn es so weiter geht werde ich sicherlich die Prüfung verhauen und muss dann noch weitere 6 Monate im Betrieb bleiben. Ich kann auch mit niemanden über mein Problem im Betrieb reden es ist jeder mit sich selber beschäftigt. Meine Familie interessiert es auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?