Ausbildung oder Schule nach der Realschule?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ausbildung: Fang an dich im Sommer von der 9. auf die 10. Klasse zu bewerben. Schicke die Zeugnisse der letzten 4 Semester mit der Bewerbung mit. Manchmal verlangen sie auch die letzten 6 oder nur die letzten 2 oder 3. Wenn nicht explizit erwähnt wird welche sie sehen wollen dann schicke die letzten 4 mit. Und du kannst mir vertrauen, das duale Ausbildungssystem in Deutschland und der Schweiz ist sehr gut.

Abitur: Entweder gehst du auf ein Gymnasium um dein Abitur zu machen, oder du machst eine Ausbildung mit begleitendem Fachabitur, wenn das bei euch in Deutschland möglich ist. Der Nachteil: Du fehlst ein Tag länger beim Betrieb, weshalb es bei einigen Arbeitgebern unbeliebt ist. Außerdem sind die Anforderungen hoch. Ich würde das Fachabitur einfach nach der Ausbildung machen.

Andere Weiterführende Schulen: Ich kenne die verschiedenen Schulen in Deutschland nicht, aber in der Schweiz gibt es diverse Mittelschulen, die je 3 oder 4 Jahre gehen. Wie z.B: FMS (Fachmittelschule), WMS (Wirtschaftsmittelschule), IMS (Informatikmittelschule)... Vorteil: Wenn du z.B die WMS besuchst, hast du eine sehr gute theoretische Ausbildung, sowie Fachabitur in diesem Gebiet (In der Schweiz: Berufsmatur) außerdem musst du immer wieder Praktika machen. Das letzte Jahr besteht an der WMS glaube ich sogar nur aus dem Praktikum.

Falls es dich interessiert was und warum ich es mache: Ich fange im Sommer meine Ausbildung an zum Kaufmann für Internationale Speditionslogistik EFZ im E-Profil. Was heißt das? Nach der Ausbildung habe ich das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis. Es gibt auch EBA Ausbildungen (Nur 2 Jahre, nicht so gut). Was heisst E-Profil? Es ist das mittlere Niveau. Profil B wäre einfacher (schulisch) und Profil M wäre mit Berufsmaturität. Warum mache ich kein WMS oder Wirtschaftsgymnasium? Ich kriege kein Lohn, ich habe weniger praktische Erfahrung, ich kann mich nicht so früh spezialisieren. 5 Tage Schule ertrage ich nicht mehr. Ich weiß, die Ausbildung ist genau so anstrengen, und Arbeit ist generell anstrengender als Schule, aber ich bin nicht so ein Fan davon und werde mich deshalb nicht motivieren können und es eh nicht schaffen. Wirtschaftsgymnasium ist eigentlich ähnlich wie die WMS, nur anstrengender und mit mehr Allgemeinbildung. Schaffe ich sowieso nicht xD. Ich bin übrigens auf einer Realschule. (9. Klasse)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?