Ausbildung oder doch weiter mit der Schule machen.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gibt es bei euch Berufskollegs/Berufsfachschulen an denen du neben der regulären Hochschulreife auch eine berufliche Ausbildung machen kannst?
Damit könntest du "2Fliegen mit einer Klappe" schlagen. Du hättest dann nach meist 3 Jahren einen vollwertigen Berufsabschluss und dein Abitur - damit stehen dir alle Türen zur Universität offen und du bist bereits qualifiziert um zb. gut nebenbei etwas zu verdienen. (Zumindest besser als mit typischen Studentenjobs).
Während des Besuchs des Kollegs hast du u.U Anspruch auf Schülerbafög, welches sich nicht auf deinen Anspruch auf Studienbafög auswirkt und auch nicht zurückgezahlt werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun die frage ist eher wie gut du momentan in der Schule bist.
Wenn du ein guter Schüler bist kannst du dein Abitur machen und danach Studieren, das erhöht deine Erfolgsaussichten. Solltest du aber ein Schüler sein der nur dreien und vieren hat, wird ein Abitur schon um einiges Schwerer wenn du dich dann nicht hinsetzt und lernst.
Wenn du jemand bist der faul ist, solltest du lieber eine Ausbildung anstreben. Es gibt viele Ausbildungsberufe wo man dann Weiterbildungen macht und somit sich weiter Qualifiziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also viel Geld verdienen sollte nicht dein Ziel sein.

Dein Ziel sollte es sein Spaß am Beruf zu haben, und natürlich auch davon einigermaßen gut leben zu können.

Mein Tipp: Fach/Abi und dann Ausbildung oder Studium.

Wenn du etwas älter und reifer bist solltest du dich erst entscheiden, nicht jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es ist allein deine Entscheidung was du später mal werden willst. Ich kann dir da jetzt nicht groß weitergelfen da nur du allein deine Interessen kennst. Der Beruf sollte dir auch Spaß machen, auch wenn du dort weniger verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?