Ausbildung oder Abiturs weitermachen (Wiederhole 11. Klasse)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Solange du keinen Plan B in trockenen Tüchern hast, solltest du die Schule nicht abbrechen. Auch wenn du jetzt die (mäßige) mittlere Reife hast, du musst erstmal einen Ausbildungsplatz finden. Mittlere Reife auf dem Gymnasium bleibt ein abgebrochenes Gymnasium. Und da du nicht einmal weißt, in welche Richtung eine Ausbildung gehen soll, hast du keine andere Möglichkeit die Schule einigermaßen zuende zu bringen, wenn du nicht als gelernter Hartz4-Empfänger enden willst.

Ja , ich hätte auch nicht die Schule abgebrochen solange ich keine ausbildung hab. Nur was ich mich halt frage ist ob es sich lohnt das ich nach einer Ausbildung schau.. :/ 

0
@Darkshadow3847

Was hindert dich? Gucken kannst du doch. Solange du die Brocken in der Schule nicht hinschmeisst, spricht nichts dagegen. Was sollte dir groß passieren, außer dass du nix findest?

1

Hey du :)
Ich würde dir empfehlen die 11 klasse abzuschließen und danach ein fsj zu machen. Dadurch hast du nicht "nur" mittlere reife sonder ein hochschuhlabschluss.
D.h fals du dann doch studieren möchtest kannst du auf die fachhochschule gehen:)

Meinst du mit Fsj freiwillig sozialen jahr? Falls ja hast du Erfahrungen damit^^ Danke für deine Antwort :) 

LG 

0

Ja genau :)
Ja also ich gehe momentan in die 12 ubd will nach dem abi ein fsj machen.
Ne freundin von mir hat nach der 11 aufgehört und macht gerade fsj.
Ihr gegällt es sehr gut und man kann es fast überall machen :)

0

Was möchtest Du wissen?