Ausbildung neu anfangen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Würde ich nicht zu raten. Frage doch mal in anderen Betrieben ob Dich jemand übernimmt. Dann kannst du woanders weitermachen und musst nicht von vorne angangen. Frag mal deinen Klassenlehrer in der Berufsschule. Der kann dir gut helfen dabei. Ich würde auch mit der HWK reden. Aber bestenfalls niemals eine Ausbildung ganz abbrechen. Du weisst nicht wie schnell oder ob fu eine neue bekommst...

ich kann es nachvollziehen dass du so denkst trotzdem bin ich der Meinung, dass ich das alles nicht mehr schaffen würde nachzuholen. Wie bereits erwähnt ist es mein Ziel, die Ausbildung GUT zu meistern, nicht einfach nur abzuschließen, um mich im Berufsleben zu etablieren und nicht X Jahre nach Arbeitsstellen zu suchen, weil meine praktischen Kenntnisse grauenhaft sind (theoretisch stehe ich trotz keinerlei Hilfe des Betriebs bei einem Notendurchschnitt von 2.2 womit ich noch leben kann)

Praktisch sehe ich mich bei 5 , was nicht heißt, dass ich zwei linke Hände habe, sondern dass ich einfach nie etwas beigebracht bekomme und der Betrieb und nicht aus Lehrgänge schickt

Gruss Kevin

0
@Pastillion

was ich natürlich vergessen habe ist dass ich niemals eine Ausbildung abbrechen würde wenn ich keinen Ersatz hätte

0

Ja ist es. Es gibt die Möglichkeit einen "Aufhebungsvertrag" zu machen. Du setzt dich mit deinem Chef zusammen und erklärst ihm die Situation.. wenn ihr beide einverstanden seit hebt ihr das Ausbildungsverhältsnis auf.

Natürlich kannst du in der Ausbildung auch kündigen mit einer Frist von 4 Wochen.

Was möchtest Du wissen?