Soll ich eine Ausbildung nach der 10. Klasse Gymnasium machen, ja oder nein?

2 Antworten

Also Grundsätzlich sollte sich die Berufswahl nicht an der Ausbildungsvergütung festmachen. Da sollte man doch eher auf seine Interessen und Fähigkeiten schauen.

Was soll überhaupt der Unsinn? Du willst vom Gymnasium abgehen und dann später das Abitur, neben dem Beruf, auf der Abendschule nachholen?

Weißt du wie schwer es ist, im Beruf zu stehen, und abends noch sein Abitur nachzuholen? Da brauchst du Disziplin, Motivation, und auch Geld. Denn in diesem Fall wäre die Bildung dann nicht mehr kostenlos.

Ich glaube du hast das noch nicht so durchdacht, bzw. hast du keine Ahnung worauf du dich einlässt.

Also denk lieber noch mal nach. Bleib auf der Schule und mach dein Abitur.

Im übrigen zu deiner Vorstellung über die Höhe der Ausbildungsvergütung. Die sind glaube ich ein wenig überzogen.

Also Augen auf... Gehirn an... bevor du eine Lebensentscheidung triffst, die du vielleicht schneller bereust als du denkst!

LG :-)

Die Frage wurde aber kräftig bearbeitet... Da siehst du dann als Antwortgeber schlecht aus, wenn entscheidende Teile der Frage "verschwinden"..... ich find das nicht in Ordnung....

1
@zippo1970

meine frage wurde einfach falsch verstanden, desshalb habe ich sie überarbeitet

0
@Stupsischatz

Ah verstehe... Weil auf die neue Fassung  würde ich ganz anders antworten.... 

Dann lag es wohl an mir, dass ich deine erste Fassung falsch verstanden habe... 

Ich hatte nämlich verstanden, du suchst einen Ausbildungsberuf mit 900€ Ausbildungsvergütung, und das du später dein Abitur auf dem Abendgymnasium nachholen möchtest....

Sorry.... mein Fehler.... ;-)

0

Wenn du nicht weißt, was du lernen willst, dann bleib auf der Schule.

Was möchtest Du wissen?