ausbildung mobbing was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

grundsätzlich ist 'Flucht' keine Lösung. und eine Lehrstelle heutzutage einfach so aufzugeben könnte auch schlecht sein. wichtig ist dass du selber dich korrekt verhälst, also nicht zurück mobbst und dich gleichzeitig auch nicht zum Opfer machen lässt. und dann ist ein offenes Gespräch mit der cheffin wie schon geschrieben wohl ganz dringend. vielleicht weiss sie ja gar nicht wie es dir geht.

Suche dir schleunigst einen anderen Ausbildungsplatz!!! Du kannst kündigen, wenn du einen anderen Platz sicher hast (IHK hilft). Ich würde mich überall bewerben! Notfalls würde ich sogar die ganze Ausbildung wechseln. Du musst lernen, da drüber zu stehen! Lasse dir nichts gefallen, sage sachlich und in ruhigem Ton, dass man z.B. in einem vernünftigen Ton mit dir sprechen soll o.Ä. (leider schreibst du nicht, wie du gemobbt wirst). Wass kann denn schon passieren, wenn du dich wehrst? Schlimmer kann es nicht werden, versuche es einmal!

versuche mal dich bei der für dich zuständigen ihk zu melden. beschreibe ihnen dein problem. vielleicht können sie einen neuen betrieb für dich finden.

so war es bei einer freundin von mir, wurde auch in der ausbildung zur kauffrau im einzelhandel gemobbt. die ihk hat ihr ne neue stelle besorgt

Hast Du schonmal versucht, mit der Chefin verünftig darüber zu sprechen?

Was möchtest Du wissen?