Ausbildung mittlerern Dient oder Studium im gehobenem Dienst?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

bewirb dich für den gD. Wenn dus schaffst ist es gut, deine Befürchtungen treffen beide nicht zu.

1. Dürften dass die Leute vom mD gar nicht mitbekommen und selbst wenn ist es dein Recht... kannst ja theoretisch auch erst mD machen und dann gD, dann haben sie quasi die Ausbildungszeit an dich verschwendet, also besser so.

2. Nachrücken geht sogar noch bis ca 2-3 Wochen nach offiziellem Beginn der Ausbilung

Wenn du dich für gD bewirbst und es nicht schaffst, ist es auch kein Problem, da du ja im mD die Zusage hast:)

Ich würde dir empfehlen das Gespräch mit der Personalabteilung deiner Bundesbehörde zu suchen. Dort kannst du dein "Dilemma" schildern und Tipps von den Personalern erhalten. Wenn dir jemand sagen kann wie so etwas aufgefasst wird oder was für Konsequenzen es haben kann, dann die Damen und Herren die dort arbeiten. 

Generell wäre die Frage, ob du den Einstellungstest für den gehobenen Dienst überhaupt bestehst. Wie du sicherlich weißt, sind die Bewerberzahlen im gehobenen Dienst nicht gerade besonders niedrig, die Konkurrenz ist daher entsprechend hoch. Insbesondere bei einer Bundesbehörde können sich auch nochmal deutlich mehr Personen als bei einer Landesbehörde bewerben. 

Grundsätzlich schadet es natürlich nicht, erst einmal die Bewerbung einzureichen um zu sehen, ob du die ersten Tests überhaupt bestehst. 

Ansonsten wäre der, zumindest meiner Meinung nach, beste Weg, das Gespräch mit der Personalabteilung. 

Gute Frage. Ich würde dir raten, jetzt die Ausbildung zu beginnen und dich zugleich auf das Studium zu bewerben. Dann kannst du wechseln, wenn du eine Zusage erhälst. Kannst ja im Bewerbungsgespräch sagen, mit der mD-Ausbildung wolltest du schon mal reinschnuppern - da für eine Bewerbung zum Studium zu spät war.

Also auf den mD bewerben, um später noch in den gD zu wechseln, solltest du nicht. Ich bin mir auch nicht sicher, wie die das aufschnappen werden, dass du die Ausbildung nach nem Jahr verlässt. Kannst du nicht das Jahr jobben oder sonst was tun und dich für den gehobenen Dienst bewerben?

Danke, aber was wenn der gD nicht klappe - dann stehe ich mit leeren Händen da :/

0
@freetopiary

Also ich kenne die Voraussetzungen ja nicht. Aber i.d.R. laden die bei Bewerbungen im gD doch relativ viele Leute ein, die sich vorstellen können. Die Chance steht also nicht schlecht, dass du der einzige bist, der das vergeigt. Ansonsten kannst du es ja nochmal versuchen.

Wie ich schon sagte, glaube ich irgendwie nicht, dass die das gut aufschnappen, wenn die sehen, dass du ne Ausbildung im mD sausen lässt und die Biege machst. Was willst du dann im Bewerbungsgespräch auf die Frage antworten, dass du den Staat ein Jahr lang ausgenommen hast, um die Zeit zu überbrücken?

Du hast Abi und da würd ich meine Zeit nicht im mD verschwenden (außer das Abi ist totale Sch***e ;)) und wenns mit dem gD nichts wird, dann such dir halt was anderes.

1

Was möchtest Du wissen?