Ausbildung mit 25 (Kindergeld, Wohngeld, BAB)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da du deinen Wehrdienst abgeleistet hast,steht dir zumindest für die Dauer des Grundwehrdienstes noch Kindergeld zu !!! Wenn das deine erste Ausbildung ist,musst du auf der Agentur für Arbeit einen BAB - Berufsausbildungsbeihilfe Antrag stellen.Auch wenn der Abgelehnt wird,hast du mit BAB - keine Wohngeldberechtigung. Es kann auch sein,das du auch für die Zeit,wo dir noch Kindergeld zusteht,auch noch einen Unterhaltsanspruch gegenüber deinen Eltern hast.Aber mit 695 € Netto,wirst du nicht mehr sehr viel bekommen.Als Auszubildenter in eigener Wohnung,stehen dir ca. 670 € zu,dazu kommen noch einmal ca. 100 € für Berufsbedingte Ausgeben,also insgesamt ca. 770 €.Kindergeld wird auf deinen Bedarf voll angerechnet,selbst wenn dir auf dein Kindergeld die 30 € Versicherungspauschale zustehen würden,lägst du mit ca. 850 € Einkommen,80 € über deinem Bedarf,so das sich auch das Unterhaltsproblem deiner Eltern erledigt hätte,bekommst also nichts mehr von den Eltern.Es sei denn,du bist mit deiner Ausbildung noch nicht fertig und hast keinen Anspruch mehr auf Kindergeld,dann würdest du eventuell noch etwas von den Eltern bekommen,wenn du noch unter deinem Bedarf liegen würdest.Aber auf deine Ausbildungsvergütung,kannst du auf dem Jobcenter,ist auch in der Agentur für Arbeit,eine Aufstockende Leistung zu auf deine Ausbildungsvergütung beantragen. Dein Bedarf liegt bei : Regelsatz 382 € + 390 € Kosten für Unterkunft und Heizung = 772 € gesamter Bedarf.Auf dein Bruttoeinkommen hast du 247 € Freibetrag,diese werden von deinen 695 € Netto abgezogen,bleiben noch 448 € anrechenbares Einkommen übrig.Dazu kommen noch 184 € Kindergeld,das wird hierbei voll angerechnet,weil du ja schon Freibeträge auf dein Einkommen hast,also hättest du ein gesamtes anrechenbares Einkommen von 632 € . Da dein Bedarf aber bei 772 € liegt,würdest du jeden Monat 140 € Aufstockung vom Jobcenter bekommen,bis sich dein Einkommen verändert.

Normalerweise wird Kindergeld nur bis 25 gezahlt. Da du aber Wehrdienst geleistet hast, wird dir diese Zeit wieder "gutgeschrieben" so dass du noch knapp 2 Jahre während der Ausbildung Anspruch auf Kindergeld hast. Ob dir darüber hinaus noch BAB zusteht, erfährst du nur über einen entsprechenden Antrag.

Alfred06 03.07.2013, 20:50

Kindergeld wird über den 25. Geburtstag hinaus um die Zeit des damals gesetzlich vorgeschriebenen Grundwehrdienstes verlängert, nicht um die Zeit des geleisteten Wehrdienstes.

"höchstens für die Dauer des inländischen gesetzlichen Grundwehrdienstes"

§ 32 EStG

0

Aus dem Wohngeldrecht kann ich beisteuern, dass du keine Leistungen nach dem Wohngeldgesetz erhältst, weil du dem Grunde nach Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) hast. Beantrage diese in der örtlichen Agentur für Arbeit. Sollte der Antrag auf BAB der Höhe nach abgelehnt werden (immerhin ist deine Ausbildungsvergütung ganz gut), bist du dennoch vom Wohngeld ausgeschlossen.

Kindergeld kannst du bis 27 j. bekommen bei einer Ausbildung

Wohngeld ,,kommt auf die grösse und Miete an ,,,solltest du aber was vom Arbeitsamt dazu bekommen steht dir kein Wohngeld zu,

Am besten du lässt dich mal beraten und dir die entsprechenden Anträge dort geben ,,,

Sommerloch2010 03.07.2013, 13:48

Wohngeld steht ihm auch nicht zu, wenn er nichts vom Arbeitsamt bekommt.

0
Utemischa 03.07.2013, 14:01
@Sommerloch2010

Wohngeld wird unabhänig von der Wohngeldstelle gezahlt ,,gerade dann wenn noch etwas Anspruch besteht ,,,auch nur 50 euro sind nicht zu verachten

0
siola55 03.07.2013, 14:55
Kindergeld kannst du bis 27 j. bekommen bei einer Ausbildung    

@Utemischa

Kindergeld gibt es im Normalfall nur noch bis zum 25. Lebensjahr, ausser bei Wehrdienst usw.:

Über das 25. Lebensjahr hinaus wird für Kinder in Schul- oder Berufsausbildung oder im Studium Kindergeld gezahlt, wenn sie

  • den gesetzlichen Grundwehrdienst oder Zivildienst geleistet haben,

  • sich anstelle des gesetzlichen Grundwehrdienstes freiwillig für nicht mehr als drei Jahre zum Wehrdienst verpflichtet haben,

  • eine vom gesetzlichen Grundwehr- oder Zivildienst befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer ausgeübt haben, und zwar längstens für die Dauer des gesetzlichen Grundwehr- oder Zivildienstes.

Eine Berücksichtigung kommt jedoch nicht in Betracht, wenn ein Kind den infolge der Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht eingeführten freiwilligen Wehrdienst abgeleistet hat, da es sich hierbei nicht um einen gesetzlichen Grundwehrdienst handelt.

Für die Zeit der Ableistung der genannten Dienste selbst steht den Eltern grundsätzlich kein Kindergeld zu.

0
JoWaKu 04.07.2013, 09:05
@siola55

wenn sie ...

oder wenn sie behindert sind

0
isomatte 04.07.2013, 09:44
@JoWaKu

Hallo JoWaKu !!! Kindergeld steht den Eltern ohne Altersbegrenzung zu,wenn das Kind seid der Geburt oder vor seinem 25 Lebensjahr eine Behinderung hat oder bekommt und seinen Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln und Kräften finanzieren kann .

0
Alfred06 03.07.2013, 20:52

27 ist schon lange vorbei. Heute gibt es Kindergeld bis 25 + Grundwehrdienst.

0

du kannst kein kindergeld bekommen, es sei denn, du hast eigene kinder !

Utemischa 03.07.2013, 12:42

selbst wenn du eigene Kinder hast und unter 27 bist aber in einer Erstausbildung steht dir Kindergeld zu

1

Jeder der Kinder hat bekommt Kindergeld.

Was möchtest Du wissen?