Ausbildung mit 25 - Würde es sich lohnen & Wer würde einen einstellen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Selbstverständlich.

Du kannst im Grunde mit jedem Alter noch eine Ausbildung beginnen.

Ein Bekannter hatte nur Hauptschulabschluss (so eben), dann hatte er Schule abgebrochen und teilweise auf der Straße gelebt, mehrere Jahre lang. Mit Mitte zwanzig fing er sich und begann eine Ausbildung. Das klappte und heute hat er einen prima Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist realistisch man muss nur jemanden finden. Ich möchte mit 35 eine Ausbildung machen die mich weiter bringt. Bei meiner anderen habe ich nicht mal als Regalauffullerin eine Chance. Alles nur weil die auserbetriebliche Ausbildung nichts gebracht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mehrfach schwer vermittelbar bist, erhält ein Betrieb, der dich einstellt, sogar einen Großteil der Kosten als Zuschuss von der Arbeitsagentur. Das ist für den Betrieb durchaus lukrativ, da du ja auch bereits während der Ausbildung deine Arbeitskraft zur Verfügung stellst.

Allerdings suchen musst du einen solchen Betrieb selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chancen hast du sobald du dich bewirbst. An so einer person kann auch sehr viel gutes dran sein. Denn sie weiß genau was sie will ist erwachsener vom verhalten und weiß das es mehr oder weniger die letzte chance ist bzw man gibt sich mehr mühe. Genau das musst du zeigen und du musst umso mehr zeigen das du diese richtung einschlagen willst und es dabei bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kanst du Es gibt auch betrieb die einen mit 30 Als Umschüler einstellen wen du diese selber findest und überzeugen kasnt Aber eienen Schulabschluß soltest du wenigstens haben den viele berufe verlangen das als Minimum. .zb kann es ja auch sein da du erstmal den falschen Beruf wie Bäcker Oder Konditort gelehrnt hast das ist heute ja am Austerben.!Wen du zb Länger arbeitslos warst und deswegen  eine neue Ausbildung anfangen wilst kanst du dich erstmal im Amt umhören ob es Anreize für die Firma gibt dich einzustellen unddan hast du gute argumente Bei einer Arbeitsstelle könntest du es so drehen das du dem Arbeitgeber Anbieten du bringst  den Größenteil deines lohns selber schon durch das amt mit ca bis zu 80 % im ersten und dan nur noch 50% im 2ten jahr aber damit hats du einen gutes argument das er dich einstelln könnte aber ob das auch ebi einer Ausbildung geht ist fraglich aber Thoeretisch möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage nach einem Betrieb so allgemein in den Raum gestellt ist falsch. Richtig ist, sich nach Deinen Hobbys, Interessen zu richten. Von diesen ausgehend finde zunächst mal über das BIZ = Berufs-Ausbildungs-Zentrum der ARGE eine Richtung. Dann stelle fest, ob die IHK oder die Handwerkskammer zuständig ist. Da frage nach einem Ausbildungspaten. 

Von da an bist Du dann nicht mehr alleine. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann auch mit 52 noch eine Ausbildung machen. Insbesondere wenn man bereits Erfahrungen aus seinem vorherhigen Lebensweg hat stehen die Chancen auch nicht so schlecht. Manche Betriebe stellen gar bevorzugt ältere Azubis ein, weil diese einfach reifer sind, mehr Lebenserfahrung mitbringen und auch bereits wissen, wo es auf dem Arbeitsmarkt langgeht und was sie eigentlich wollen.

Problematischer ist da eher ein Hauptschulabschluss. Damit sind die Chancen heute leider sehr gering. Insbesondere dann, wenn nicht einmal ein Quali vorhanden ist. Da sollte man zu erst da ansetzen und seine Qualifikation verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du seit der Schule nicht nur auf dem Sofa gelegen hast, sind die Chancen gut, denn Lebenserfahrung und Erfahrung im Arbeitsleben sind wichtige Kriterien (dann weiß jemand normalerweise, was er will und bricht nicht nach 3 Tagen ab, weil er vielleicht doch was anderes will)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja man kann da eine Ausbildung beginnen. 

Wie das mit den Chancen ist, kommt auf den jeweiligen Betrieb an, kann man nicht pauschal sagen. 

Es wird zum Beispiel gesagt, dass einige Hauptschüler (auch ohne Quali ) den Beruf des Kochs/der Köchin lernen. 

Desweiteren gibt es Ausbildungen wo man den Quali nachholen kann. 

Es gibt auch Ausbildungen wo man den Realschulabschluss/mittlere Reife nachholen kann (denke auch nit 25 und ohne Quali im Hauptschulabschluss)

Da erkundigst du dich am besten mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube leider das wird schwer. Finde das Alter als k.o. Kriterium selber aber quatsch, gerade mit Mitte 20 ist man ja noch nicht alt...

Kannst ja mal in meine Fragen gucken. Ich helfe aktuell einer Freundin. Sie ist 28, hat ein Einser Abi, mehrere Jahre Vertriebserfahrung und findet nichts, weil sie leider zwischendrin sehr krank war, dadurch Lücken im Lebenslauf hat und jetzt halt "alt" ist :-(

Viel Glück bei der Suche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chancen gibt es immer.  Nimm Kontakt mit IHK und Arbeitsamt auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?