Ausbildung Kündigung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit den von dir prognostizierten Noten hättest du doch immer noch bestanden. Abgesehen davon gilt u. a. für Auszubildende ein besonderer Kündigungsschutz. Mit diesen Noten verlierst du auf keinen Fall deinen Arbeitsplatz. Vielleicht wird dir zur Nachhilfe geraten, um das alte Leistungsniveau wieder zu erreichen aber dass du den Ausbildungsplatz deswegen verlierst, halte ich für ausgeschlossen.

Zeig denen einfach, dass du immer noch bemüht bist und häng dich schulisch rein, um deine Übernahmechancen nach der Ausbildung weiter zu steigern (wobei der Staat ja prinzipiell für den Eigenbedarf ausbildet, intendierend, die Leute danach (logischerweise) auch zu behalten. Deshalb solltest du denen beweisen, dass du die optimale Besetzung für die Stelle bist - auch über die Ausbildung hinaus.

Für dich ist es wahrscheinlich positiv, dass es in absehbarer Zeit wohl nicht zu einem weiteren Homeschooling kommen wird. Mach' dir deshalb also nicht so viele Gedanken und setz' dich vor allem nicht zu sehr unter Druck.

Hoffe, ich konnte helfen.

Ich danke dir 👍

1

Versuch auf dem letzten Meter noch deine Noten zu verbessern.

Für deine Ausbildung ist nur die mittlere Reife ausschlaggebend. Das was du in deiner berufsfachschule gelernt hast, ist im Prinzip nur eine Wiederholung im ersten lehrjahr

Woher ich das weiß:Beruf – Beratung in beruflichen Fragen

Solange du deinen Abschluss schaffst und dich in der Probezeit gut machst ist alles gut! Aber nur weil deine Noten in dem Halbjahr bisschen schlechter sind, machen die ganz sicher keinen Rückzieher! 😊

Haben sie gesagt, dass sie das sehen wollen? Ich denke nicht. Sie wollen womöglich das Abschlusszeugnis sehen und da sind keine Noten drauf

solange du den geforderten Abschluss schaffst ist das kein Problem.

Was möchtest Du wissen?