Ausbildung kündigen oder doch weitermachen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du solltest erst mal mit dem Chef reden.

Die Frühstückspause steht Dir nämlich zu - die kann Dir der Geselle nicht   verbieten. Möglicherweise hast Du ja dann wieder mehr Lust, wenn Du nicht so gespritzt wirst.

Du kannst Dir ja eine Ausbildungsstätte zum KFZ-Mechatroniker suchen  und nach Zusage Deine bisherige Ausbildung kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für mich klingt das ein bisschen so das nicht die Ausbildung an sich schlimm ist sondern dein Kollege weil ihr nur stress habt.Würde es nicht helfen wenn ihr euch mal zusammen setzt und euch mal ausspricht was einem an dem anderen stört und Lösungen und Abmachungen findet? Wenns sonst nicht hilft und du wirklich meinst es geht nicht dann kündige,auch wenn es wichtig ist durchzuhalten das man immerhin eine Ausbildung durchgestanden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir die Ausbildung Spaß macht und soweit alles top ist, dann bleib dabei. Du kannst mit dem Gesellen auch über das Verhalten reden, denn oft hilft nur direkte Konfrontation, damit sich was ändert. Wenn du aber lieber KFZ-Mechatroniker werden willst, weil dir das noch mehr Spaß machen würde, dann schau, dass du in dem Bereich etwas findest. Ich finde nämlich, dass man nicht nur wegen dem Geld, sondern auch wegen der Freude am Beruf arbeiten geht. Es ist schließlich viel schöner, etwas gerne zu machen und auch noch dafür bezahlt zu werden, als dass man etwas ungern tut aber dafür bezahlt wird. Letztendlich bleibt dir die Entscheidung überlassen. Ich hoffe ich konnte dir bei der Antwort helfen. Ich wünsche dir viel Glück bei jeder Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du Deine Ausbildung einfach hin schmeißt, geh bitte zu Deinem Chef und sprich dort ein offenes Wort!

Es wird in Deinem gesamten Berufsleben immer mal Kollegen geben, mit denen man gut oder weniger gut zurecht kommt. Da muss man ganz einfach durch!

Der Beruf macht Dir doch Spaß - die Kollegen kann man sich aber nicht immer aussuchen!Du musst einfach lernen, damit auch mal umzugehen. Da müssen alle Menschen durch!

Eine Ausbildung abzuschließen zeugt immer von Durchhaltevermögen. Für einen Abbruch muss es schon recht triftige Gründe geben. Ein unumgänglicher Kollege gehört für mein Empfinden aber nicht dazu!

Viel Erfolg und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubst Du, dass es woanders besser ist?

Wenn Du wirklich aufgeben und umsatteln willst, dann kümmere Dich zuerst darum, ob Du überhaupt eine Lehrstelle findest.

Am Ende landest Du noch als Hilfsarbeiter mit Mindestlohn in irgend einer Bude, wo es Dir überhaupt nicht gefällt.

Was Du jetzt tust kann entscheidend sein für Dein ganzes Leben. Besprich Dich mit Deinen Eltern. Überstürze nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Mache weiter und rede mit deinem Chef über das Problem mit dem Gesselnen der der darf dir nicht einfach deine 'Pause Streichen das darf nicht mal dein Chef .!

2 Dein Traumjob will jeder 2te Machen.

3 Sage dem gesseen das er wen er dich deine Pause nicht machen läst das Ordnungsamt informierst und auch deine Kammer den Das Verstößt gegen das Arbeitszeit Gesetz und auch das Gesetz zum Schutz von Jugendliche .solche Typen kanst du leider Überal antreffen wen du Pech hast las dich von diesem nicht herunterziehem den macht er so etwas bei den falschen wird er wohl bald weg sein-!

Würdest du kündiegen gibt es 3 Monate lang kein Geld vom Arbeitsamt weil du dan solange eine Sperre hast.

Oder du suchst dir eine Firma die dich in deinem Wunschberuf Ausbildet und  Kündigst erst dan.

Aber damit hast du zeit verschwendet.

Rede erstmals mit deinem Cef über dein Problem den wen man es genau nimmt müsste dein Chef dir entweder mehr bezahlen oder die nicht Gemacheten pausen ersetzen zb indem man früher Feiierabnd hat den 15-30 minuten pro tag da komt doch schon was zusamen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es ist immer schlecht, eine Ausbildung zu kündigen, aber auch kein Weltuntergang.

Was hälst du davon, wenn du erste einen neuen Ausbildungsplatz suchst, bevor du wirklich bei deinem jetzigen Betrieb aufhörst?

Wenn du jetzt kündigst, sieht es schlecht im Lebenslauf aus und du bekommst auch kein Arbeitslosengeld, weil du selber kündigt hast.

Du könntest auch versuchen, mit einer Personen deines Vertrauens im Betrieb zu reden, vielleicht kannst du einen anderen Ausbilder (heissen bei dir Gesellen?) bekommen.

Vielleicht wäre das der erste Schritt, wenn das nciht klappt, neue Ausbildungsstelle suchen, dann vielleicht erst kündigen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?