Ausbildung kündigen und arbeiten gehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich halte das für so ziemlich das Dümmste, was du jetzt machen könntest. 

Die Ausbildung, auch wenn sie dir nicht gefällt, wird irgendwann zuende sein. Dann hast du sie aber in der Tasche. 

Gehst du jetzt ohne Berufsausbildung arbeiten, wirst du immer der Ungelernte sein. Du wirst immer weniger verdienen, als die Facharbeiter. Du wirst immer das tun müssen, was die Facharbeiter zu dir sagen und wenn es an Entlassungen geht, wirst du der erste sein, der fliegt.

Ich glaube kaum, dass es das ist, was du dir selbst für dein zukünftiges Leben vorstellst. 

Ich würde dir davon abraten...

Wenn du spürst, dass du das komplett falsche lernst, dann höre damit auf aber beginne eine andere Ausbildung, wo du denkst, dass dir dies dann gefällt.

Wichtig ist nur die Richtung einzuschlagen und einen Abschluss zu haben, denn danach stehen dir die Türen offen, um dich weiter zu bilden.

Heute werden vor allem Fachkräfte gesucht und das wird noch viel mehr zunehmen in Zukunft, da Roboter viele Arbeiten ersetzen werden.

Darum ist es sehr wichtig eine Ausbildung abgeschlossen zu haben.

Dumme Idee. Man macht zunächst die Ausbildung zu Ende, so stupide sie auch ist, dann hat man was in der Tasche worauf man aufbauen kann. Ein Abbruch mußt Du dann erst einmal vernünftig erklären können, wenn nicht hast Du schlechte Karten einen Job zu bekommen. Abbrecher werden nicht gerne genommen. 

was willst du arbeiten ohne Ausbildung , du wirst ewig nur Hilfsarbeiter sein .... nicht so toll auf längere Sicht gesehen 

Welchen Vorteil erhoffst Du dir denn davon, als ungelernter Arbeiter irgendwo anzuheuern?

mach das nicht. Schliess deine Ausbildung ab, so bekommst du danach auch eher einen Job.

Es sind nicht alle Firmen gleich. Vielleicht gefällt dir deinen Job in einer anderen Firma besser... Ausbildung ist wichtig, ohne bekommst du nur schwer einen Job.


Gute Idee. So ganz ohne Ausbildung und Abi ö.ä. findet man bestimmt die besten Jobs.

würde ich nicht machen, denn es könnte dich dein leben lang ärgern?

lehr jahre sind keine herrenjahre?

Höre auf dein Bauchgefühl, damit liegst du meist richtig. Es bringt nichts, dich durch eine Ausbildung zu quälen, auf die du keine Lust hast.

Dummer Ratschlag. Nicht der Bauch sollte entscheiden, sondern die Vernunft! 

0

Tja, ich hab's genauso gemacht. habe mich gegen das Studium entschieden um erst mal zu arbeiten und dann ne Ausbildung zu machen. Lieber was machen, woran man Spaß hat, als den ganzen Frust in sich rein zu fressen und ne Depression zu bekommen.

0

Richtig dämlich wer im Leben auf sein Bauchgefühl hört^^

0

Ich finde es dämlicher auf andere zu hören, statt auf sich selbst.

0
@69toto

Ich höre mir jeden Tag die Meinungen meiner Mitmenschen an, denn die sind in der großen Masse nicht wirklich dumm.

Ich höre lieber auf einen guten Rat, als auf meinen inneren Schweinehund, der es nur schön bequem haben will. 

Denken sollte man mit dem Kopf und nicht mit dem Bauch.

0

Räte nehme ich auch an, so ist es nicht. Aber letztendlich treffe ich eine eigene Entscheidung und die muss niemanden gefallen, außer mir.

0

Was möchtest Du wissen?