Ausbildung Kündigen - Sperrzeit beim Arbeitsamt - Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB)?

4 Antworten

Um die Sperre wirst du nur kommen,wenn dir ein Arzt attestiert,das du deine Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen nicht fortsetzen kannst !

Dann wirst du sicher auch von der Agentur für Arbeit Unterstützung bekommen,um dich evtl.in einer Bildungsmaßnahme zu finden.

Kann das mein normaler Hausarzt machen?

0
@Princeska

Sicher,wenn du das glaubhaft rüber bringen kannst,das dich diese Ausbildung krank gemacht hat und du es nicht weiter machen kannst,dann wird er dir das ggf.attestieren oder dich an einen Facharzt überweisen !

1

Kannst die Sperre nicht umgehen, genau dafür ist sie ja da. Moderne Sklaven, man hat das recht sich überall arbeit zu suchen aber nicht das recht zu kündigen. Die könntest vielleicht nach einem anderen Job suchen um quasi weg zu springen.

Mir hat die Beraterin gesagt dass wenn ich gut Begründe wieso ich Kündige keine Sperre bekomme

0

Du bist also fast fertig mit der Ausbildung.. Kannst Du sie nicht irgendwie doch noch durchziehen? Und dann umschulen?

So doof es klingt, mit einer fertigen Ausbildung ist nicht alles leicht, aber doch einfacher.

Hast Du schon mal vertrauensvoll mit Deinem Hausarzt über diese Probleme geredet?

Weil, ähem.. wenn man wegen ner ärztlichen Empfehlung/ Rat was beendet, dann kann das Amt einem das nicht vorwerfen.

Und vielleicht ist das ja wirklich bei Dir der Fall.

ich kenn Dich ja nicht, aber der Beruf scheint Dich ja echt fertig zu machen.. Heulanfälle, Magenbeschwerden, kreuzunglücklich.. Rede bitte mal mit nem Arzt, okay?

Ich habe im April angefangen mit der Ausbildung und davor halt FSJ und sowas... Also hab ich noch einiges vor mir. Ja ich gehe Morgen zum Arzt!

0

BVB Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme Praktikun?

Hey hat jemand erfahrungen mit der BVB? Muss mann sich selber Bewerben bei denn Praktikums stellen oder suchen die für einen ? Und was wird alles so in einer BVB gemacht ?

...zur Frage

was tun wenn ich keine Ausbildung finde 2

ich besuche gerade das bvb und hab mich schon beworben aber nur absagen was kann ich nach dem jahr tun wen ich keinen ausbildungsplatz habe

...zur Frage

Könnt ihr mir die BvB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme empfehlen? Und ist das im Lebenslauf gerne gesehen?

Ich hab mich dieses Jahr auf meiner Schule um einen Platz für die Fachhochschulreife beworben, wurde aber leider abgesagt. Das heißt ich bin dieses Jahr leer ausgegangen. Ausbildung habe ich keine gesucht, weil ich noch weiter auf die schule gehen und später studieren wollte. Wie auch immer jedenfalls hab ich mich bei der Berufsberatung für eine BvB Bildungsmaßnahme angemeldet und war heute auch dort für'n Erstgespräch. Mir wurde erzählt ich habe dort jeden Tag 8 volle Stunden theoretischen Unterricht. Und das obwohl ich keinen Abschluss bekomme, da ich den mittleren Abschluss schon besitze. Die Menschen dort waren zwar freundlich (Also die Lehrer oder was sie sind) und offen, aber leider sah nicht nur das Gebäude dort herunterkommen aus. Hab im Netz auch nichts wirklich gutes darüber gelesen, obwohl - wie Sie dort meinten - fast jeder die Maßnahme mit Erfolg verlässt (Ausbildung etc.). Sie sagten mir auch, sie würden mir immer helfen und jederzeit für mich da sein, aber diesen Eindruck hatte ich gar nicht.

Ich habe auch gelesen das viele Asoziale sich dort rumtreiben sollen, die nicht so einen großen Wert auf ihre Zukunft geben und die Leute dort nur ablenken. Wenn das stimmen sollte, werde ich es bestimmt schwer haben dort Freunde zu finden. Ich persönlich sehe das als eine gute Option für meine Zukunft, so könnte ich in verschiedenen Praktikas Erfahrungen sammeln und den richtigen Beruf für mich finden. Das war auch der Grund warum ich die Maßnahme angenommen habe, wegen den Praktikas. Ich hab nur leider kein Interesse an 40 Stunden theoretischen Unterricht die Woche.

Ich weiß nicht, ob diese Umstellung für mich gut tuhen würde oder ich mich dran gewöhnen würde, denn bis jetzt war mein Leben relativ entspannt. Die Schule immer in der Nähe, 10-15 Minuten Fußweg oder 3-4 Minuten Busweg, in der Schule und auch in der Klasse immer beste Freunde gehabt mit denen ich auch im Unterricht noch Spaß hatte, relativ entspannte uns genügend Freizeit immer mit kurzer Hose, Jogginghose, T-Shirt oder Poloshirt in die schule gegangen etc. bis jetzt ging mein Alltag immer so. Schule, Zuhause ausruhen, raus gehen, schlafen und nicht weiter, aber das kann ich mir jetzt wohl abschminken, weil dort sogar die Kleidungsart vorgeschrieben ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit dem BvB mit mir teilen könntet, wäre mir sehr hilfreich. Könnt auch gerne Alternativen erwähnen, wenn ihr welche vorschlagen könntet.

LG Marc

...zur Frage

Unzufrieden mit Ausbildungsberuf..

Hallo

Ich bin jetzt erst seit dem 1. September und jetzt schon gefällt es mir nicht. Ich lerne den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten.

Jeden Tag hab ich keine Lust in die Arbeit zu gehen und schaue nur auf die Uhr wann ich endlich heim darf. Ich habe zwar eine super Praxis mit netten Kollegen und Chefs erwischt und ich mag auch den Umgang mit den Patienten, doch ich finde einfach keine Freude daran.

Mich Depremiert die Arbeit eigentlich sogar. Ich sehe kein Ergebniss in der Arbeit, der Ablauf wiederholt sich ständig. Im Prinzip ist es ein abwechslungsreicher Beruf. Aber ich merke immer mehr das mir wirkliche Handarbeit fehlt, was ich vorher von mir selbst nie gedacht hätte.

Hatte einmal ein Praktikum als Fahrzeuglackierein und es hat mich unglaublich motiviert so handwerklich zu arbeiten. Ich habe mich von meinem Vater sozusagen zu meiner jetzigen Ausbildung überreden lassen.. Dumm von mir ich weiß.

Aber auch im Alltag oder in kleinen Momenten in der Praxis merke ich, wie sehr es mir fehlt an etwas selbstständig zu arbeiten und danach das Ergebniss zu sehen, wie z.B. Beim Kuchen backen oder ein Bild zu malen wenn ihr versteht wie ich das meine ^^

Auf jeden Fall habe ich mit meinen Eltern darüber gesprochen und bewerbe mich jetzt für andere Berufe, meine Mutter meinte jedoch, ich müsse vorher mit ihr absprechen wo ich mich bewerbe, denn in einen anderen kleinen betrieb erlaubt sie mir sozusagen nicht mich zu bewerben.

Bis ich eine "bessere" Stelle gefunden habe werde ich weiter arbeiten. Bis zum 30. Dezember befinde ich mich noch in Probezeit.

Meine Fragen sind:

  1. Es sieht ja nicht wirklich gut aus wenn man eine Ausbildung abbricht. Hat da jemand schon Erfahrungen damit gemacht in Bezug auf das finden einer anderen Stelle etc.?

  2. ich mag meinen Chef wirklich gern. Wie sage ich ihm dann dass ich kündigen will?

  3. im Februar werde ich 18, kann meine Mutter mir wirklich verbieten die Lehrstelle zu wechseln? Eigentlich ist sie sehr Verständnisvoll aber in dem Punkt sagt sie das zum ausbildungswechsel nur bmw, Mann und Hummel etc. in Frage kommt. Ich würde sehr gerne in so einer Firma anfangen, aber wenn ich dort keine Stelle mehr bekomme werde ich sicher nicht drei Jahre etwas lernen was mir nicht gefällt nur um danach noch einmal eine Ausbildung zu machen.

  4. ich Bewerbe mich ja eigentlich für September 2015, da dieses Jahr fast nur andere Praxen bei uns Auszubildende suchen was in meinem Fall ja sinnlos wäre.. Sollte ich wenn ich eine Stelle z,B in der BMW bekomme dann bis August nächsten Jahres in der Praxis bleiben? Kann ich dann kündigen? Und wann sage ich meinen Chef Bescheid?

Danke an diejenigen die sich jetzt für mich kurz Zeit nehmen ^^

...zur Frage

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Erfahrungen?

Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit der BvB? Mein Berufsberater hat mir auch zu solch einer Maßnahme geraten, da ich keine Ausbildung finde. Ich hab die mittlere Reife und bin 18 Jahre alt. Manche sagen es sei nicht sehr hilfreich, andere sagen es hätte ihnen weiter geholfen.
Was meint ihr?

Danke schonmal.

...zur Frage

Bekommt man für ein Berufsvorbereitungsjahr (bvb) eine Vergütung?

Das ist die sogenannte Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, bei der man in die Schule geht, und auch Praktikas absolviert. Weis da jemand was?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?