Ausbildung krankenschwester auf der bundeswehr?

6 Antworten

Ich denke das du eine zivile Ausbildung bei der Bundeswehr machen möchtest. Das ist grundsätzlich kein Problem.

https://www.bundeswehrkarriere.de/karriere/ausbildung-gesundheits-und-krankenpfleger/37914

Auch für dich sind die Karriereberater der Bundeswehr da. Sie werden dir erklären wie dein Weg geht. Sie wissen auch wie das ist wenn man außerhalb von seinem Wohnort eine zivile Ausbildung macht.

Du wirst dich nicht verpflichten müssen. Grundsätzlich wird aber von Angestellten und Beamten der Bundeswehr erwartet das sie auch an Auslandseinsätzen teilnehmen. Es hat aber m.W. noch nie einen Fall gegeben das ein Angestellter gegen seinen Willen ins Ausland gegangen ist.

Es hat, gerade auch im medizinischen Bereich, immer genug Freiwillige gegeben. Zumal die Medics ja auch in sicheren Bereichen arbeiten.

Krankenschwester im militärischen Bereich ist aber nicht ohne. Dir muss klar sein das du da auch an Grenzen gehen musst. Schau dir mal "Inside Combat Rescure" https://www.youtube.com/playlist?list=PLZ4qg7BwI9Nq5RVIgqJTnk8A6lE6F6Mam an.

Wenn du das kannst dann wünsche ich dir viel Spass bei dem Job. Ach ja ich empfehle dir mal die Serie "Our Girl" bzw. "Eine Frau an der Front". Gibt es mittlerweile auch schon in Deutsch. Ich habe sie mir damals noch in Englisch angeschaut. https://www.wunschliste.de/serie/eine-frau-an-der-front

Das Ganze als militärische Karriere zu machen ist auch eine Alternative. 

Für diese Berufe ist 18 Jahre Voraussetzung. Wenn Du unbedingt in einem Bundeswehr-Krankahsue die Ausbildung machen wilklst, mußt Du Dich auch für eine bestimmte Zeit verpflichten. Ansonsten mache eine ganz normale Ausbildung, zur Bundeswehr kannst Du Dich nach Abschlß Deiner Ausbildung bewerben. Google nach der gestern im Bundestag beschlossenen Änderung für die Ausbdildung.

Unsinn, sie muss sich nicht verpflichten. Es gibt den Unterschied zwischen ziviler und militärischer Karriere.

0

Uns hat man vor etwa zwei Jahren abgewimmelt. Mein Eindruck: Man möchte volljährige Leute mit abgeschlossener Ausbildung und Führerschein. Die sind dann auch gerne gesehen. Ich mag mich ja täuschen aber wir sind in keine Richtung weitergekommen. Mehr als Telefongespräche, die vertrösteten, haben wir nicht bekommen.

Dieses Jahr dagegen, da mein Sohn volljährig ist und sich bereits in der Krankenpfleger-Ausbildung befindet, schmeißt man uns mit Werbeflyern zum Thema Berufe in der Bundeswehr zu. Er wird das Thema dann konkret zum Ende des Jahres nochmal angehen und sich dann für 2019 bewerben.

Nur wenige Bundeswehrkrankenhäuser haben eine angeschlossene "Krankenpflege Schule". Da zur Zeit überall Pflegepersonal fehlt kannst du bei jeder Krankenpflegeschule die Ausbildung machen und dann danach bei der Bundeswehr arbeiten. 

Was möchtest Du wissen?