Ausbildung Krankenkasse mit meinem Vater?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn man wie du noch nicht gearbeitet hat, ist man über die Eltern familienversichert.

sobald man anfängt zu arbeiten bzw. eine Ausbildung zu machen (egal wie alt man ist), dann tritt die sogenannte Versicherungspflicht ein. d.h. die Familienversicherung kann nicht mehr fortgeführt werden und man muss sich selbst versichern. die Beiträge dafür werden dann vom Lohn direkt abgezogen.

idR hat jeder ein sogenanntes Kassenwahlrecht, wenn man aus der Familienversicherung ausscheidet. d.h. man kann sich vor Jobantritt eine eigene Kasse aussuchen. man muss nicht in der bleiben, in der man familienversichert ist.

wenn du dir keine aussuchst, dann führt der Arbeitgeber ein sogenanntes passives Wahlrecht durch. heißt, er sucht die Kasse für dich aus.

in deinem Fall hat er die Kasse genommen, bei der du bis vor Beginn der Ausbildung familienversichert bist/warst. also die deines Vaters.

an diese Kasse bist du ab Beginn der Ausbildung mindestens 18 Monate gebunden.

Das steht vermutlich da, weil du zur Zeit des Vertragsschlusses ja noch nicht verdienst und Familien-versichert bist.
Sobald du deine Ausbildung anfängst musst du bei der Krankenkasse einen Antrag auf freiwillige Versicherung stellen.
Dazu rufst du sie einfach an und sie senden ihn dir zu. Ausfüllen, zurücksenden, fertig.
Und dann wird dir auch die Krankenversicherung vom Gehalt abgezogen.

Normalerweise versichert man sich als Lehrling selbst. Du verdienst doch auch

Lukas2696 14.01.2016, 19:06

Ja aber bin noch 16

0
Wuestenamazone 14.01.2016, 19:11
@Lukas2696

Ich kenn das nur von meinem Cousin. Bei dem wurde Krankenkasse gleich vom ersten Gehalt abgezogen. Ruf doch bei der Krankenkasse mal an und frag da nach

0

Doch du bekommst abzüge von Krankenkasse. Du musst allerdings erst einen Vertrag mit denen machen.
Ich kanns mich so gut erklären sry.

Was möchtest Du wissen?