Ausbildung Kaufmann im Groß-und Außenhandel als Ausländer?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Laut deinem Text macht es nicht den Eindruck, dass deine Deutschkenntnisse schlecht sind. Das kann natürlich mündlich oder vom Verständnis her schlechter sein, aber das kannst nur du beurteilen. Ich denke, dass du die Ausbildung mit Sicherheit wegen deiner Italienischkenntnisse bekommen hast, also denke ich, dass du wahrscheinlich erstmal an die italienischen Kunden geführt wirst.

Was die deutsche Sprache angeht, kannst du erstmal schauen wie es am Anfang läuft. Sollte man von dir bereits am Anfang verlangen ans Telefon zu gehen, kannst du schauen, ob du sie gut verstehst oder nicht. Sollte das nicht der Fall sein, würde ich mit dem Ausbilder sprechen, dass du noch etwas Zeit brauchst um dein Deutsch zu verbessern, was du während deiner Arbeitszeit täglich üben kannst, indem du mit deinen Kollegen sprichst (vorausgesetzt du hast keine italienischen Kollegen, die mit dir auf Italienisch sprechen werden).

Ansonsten gibt es auch noch Online Unterricht, wo du mit einem Lehrer spezielle Situationen, die du mit Kunden haben könntest nachspielen kannst.

Es kann hier und da vorkommen, dass du evt ein paar Dialekte nicht gut verstehen wirst, je nachdem wo der Kunde herkommt. Lass dich dadurch nicht entmutigen.

Immerhin: Da man bereit ist, Dich zum Auszubildenden zu nehmen, scheint man Dir durchaus den Umgang mit Kunden zuzutrauen. Und wenn Du diesbezüglich Fehler machst, wird man Dich wohl nicht gleich auffressen, sondern auf den Fehler aufmerksam machen.
Wie wäre es, wenn Du diese Probleme in der Berufsschule und mit Deinen Ausbildern besprechen würdest! Noch eines: Übung macht den Meister! Und dann richte Dich gegenüber ALLEN Deinen Mitmenschen, so weit es irgendwie geht nach dem Grundsatz 'Was du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu!'. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute! Kann Deine Frage verstehen; wenn man etwas Neues beginnt, ist die Situation ein Bisschen heikel. Aber immerhin traut man es Dir ja auch zu.

Mach Dir keine Sorgen. Dein Ausbildungsbetrieb hat Dich - vermutlich aus einer größeren Anzahl sn Bewerbern - ausgewählt, weil Du sie im Einstellungstest und Vorstellungsgespräch überzeugt hast. Das sollte eigentlich Dein Selbstbewusstsein stärken. Mit "anspruchsvollen Kunden" bekommst Du erst zu tun, wenn Deine Fachkenntnisse ausreichend sind.

Möglicherweise werden Dir Deine Italienischkenntnisse sehr schnell dienlich sein, schließlich sind wir in Europa und Mehrsprachigkeit ist ein gefragtes Gut.

Hallo Patri,

wenn du den obrigen Text selbst verfasst hast, musst du dir überhaupt keine Gedanken machen, denn dann ist dein Deutsch vermutlich besser, als das einiger Mitschüler. Die Erfahrung, die ich mit dem Ausbildungsgang "Groß- und Außenhandel" gemacht habe: Es ist ein sehr bunt gemischter Ausbildungsberuf, vom Studienabbrecher, über den 16jährigen Schulabgänger bis hin zum Umschüler. Die Berufsschule ist kein Problem, da bin ich mir sicher!

Im Betrieb wirst du nicht von Anfang an anspruchsvolle Kunden beraten. Du wirst langsam herangeführt und lernst den Beruf Stück für Stück kennen. Dafür hast du 2,5 - 3 Jahre Zeit. Wenn deine Lernfortschritte so gut sind, wie in deinem Deutsch, dann wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Wenn deine Sprachkenntnis wirklich "sooo" schlecht wären dann hättest du bestimmt keinen Ausbildungsplatz bekommen

hallo

ich bin angelo :) ich bin Italiener aber ist richtig dass ich auf deutsch schreibe .. Eventuell schreiben wir uns in privat ... ich werde vielleicht nächste Jahre anfangen .. wie schwer ist est ?? Kannst du bitte etwas Erklären .. ich danke dir

hallo

ich bin angelo :) ich bin Italiener aber ist richtig dass ich auf deutsch schreibe .. Eventuell schreiben wir uns in privat ... ich werde vielleicht nächste Jahre anfangen .. wie schwer ist est ?? Kannst du bitte etwas Erklären .. ich danke dir

Was möchtest Du wissen?