Ausbildung in Schweden

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Erlaubnis deiner Eltern ist das kein Problem. Aber wie schon AlanShore sagt: ohne Sprache kannst du's ziemlich vergessen! Klar kommt man mit Englisch relativ weit. Aber da brauchst du auch ein bisschen mehr, denk an die Behörden usw... Ohne einen guten Grundstock an Schwedisch würde ich mir diese - an sich gute - Idee aus dem Kopf schlagen bzw. verschieben. Und die zweite Anmerkung: warum gefällt dir Schweden so sehr? Hast du's schon erlebt, in allen Jahreszeiten, also auch in der dunklen depressiven Winterzeit und vielleicht eine längere Zeit, nicht nur während ein paar sonnigen hellen Sommerwochen? Dort zu LEBEN ist dann nämlich auch ein wenig anders, als nur Freien zu geniessen. Ich möchte die damit Schweden nicht ausreden, denn es ist tatsächlich eines der schönsten Länder, die ich kenne (nicht nur weil meine Familie, Frau und Kind von dort herkommt). Aber die obigen Übelegungen sind wichtig, um nicht plötzlich mächtig auf die Schnauze zu fallen. Schliesslich machst du ja einen recht grossen Schritt damit, vor dem du ev. nicht einfach so wieder nach Hause fahren kannst.

Dieser Link hier dürfte dir weiterhelfen: http://www.schwedentor.de/forum/ausbildung-in-schweden-arbeiten-in-schweden,5324.html

Meines Wissens ist es gesetzlich kein Problem (mitZusage der Eltern eventuell), aber das Ausbildungssystem in Schweden funktioniert anders: dort ist die Ausbildung in die Schulzeit integriert...

Und dafür müsstest du dann auch Schwedisch können. Oder hast du schon etwas ganz konkret ins Auge gefasst?

Nein ich hab nichts konkretes in Auge gefasst ich möchte nur gerne meine Ausbildung im Ausland machen und da mir Schweden so sehr gefäält möchte ich es in schweden versuchen

0

Im Forum des http:www//swedengate.de ist diese Frage schon mal diskutiert worden. Bitte mal dort durchstöbern und den unter Suche "Ausbildung" eingeben.

Was möchtest Du wissen?