Ausbildung in der Natur?

7 Antworten

Konkret kann ich dazu nichts sagen, aber Berufe dazu wird es sicher geben. Allerdings wird man bei einigen ein Studium absolvieren müssen. Ein Ornitologe ist z.B. für Vogelkunde zuständig oder als Biologielehrer im Gymnasium. So ein Beruf könnte auch sehr theoretisch sein und wenig direkt mit diesen Tieren und Pflanzen in Verbindung stehen.

Du könntest mal nach Vogelwarte googlen und Kontakt aufnehmen. Die können Dir vielleicht mehr darüber sagen.

Forstwirte (Waldarbeiter) schneiden aucch Bäume um,

Landwirte fahren viel Traktor/verkaufen Schlachtvieh/spritzen Gift usw. (je nach Betriebsart)

Landschaftsgärtner schneiden mehr ab als sie pflanzen

Gärtner müssen das was sie setzen verkaufen können = viel und günstig produzieren

= bienchen-blümhen-mäßig-romatisch sind die wenigsten Berfufe:-)

man kann Biologie studieren und Natur kartieren gehen (da ist aber immer auch Schreibtischarbeit dabei...) oder Forst studieren und Forsteinrichtung (google mal) machen usw...

oder man wählt einen auskömmlichen Beruf und geht in der Freizeit Vögel, Pflanzen, Käfer beobachten/bestimmen - da gibt es sehr viele sehr kompetente Kenner!!

Beispiel: google mal Lenz Meierott :-)

und wenn Du Dich gut auskennst kannst Du Dich z. B. auch für die Vielfalt der Natur einsetzen (als Experte, in der Verbandsarbeit usw.)

Kartierungen laufen zumindest in sehr vielen Bereichen ohne Bezahlung- rein hobbymäßig- deswegen vermute ich, daß da wohl, wenn überhaupt, nur ganz selten jemand für bezahlt wird. Oft wird dann das Kartierungsprogramm noch aus eigener Tasche bezahlt.

0
@Silo123

Du musst unterscheiden zwischen ehrenamtlichen Vereinen etc. = da fließt kaum Geld richtig...

aber alles, was Ämter kartieren bzw. kartieren lassen (Planungsbüros) oder eben Firmen kartieren müssen (Vorraussetzungen für Genehmigungen, PLanfeststellungen etc.) wird von hauptamtlichen Leuten gemacht, die leben davon...

0

Biologie. Du musst nur die Richtung auswählen, die deinem Wunsch am nächsten kommt. Ist aber keine Ausbildungsberuf sondern ein Studium.

Ein passender Ausbildungsberuf könnte BTA sein - aber auch hier musst du dir dann später die Betätigung suchen, weil die AUsbildung sehr viele verschiedene Richtungen umfasst.

Oder du machst es zu deinem Hobby.

Was möchtest Du wissen?