Ausbildung im nächsten Jahr beginnen, Mutter bekommt Hartz 4 Alg 2 - Wie kann ich mein Gehalt behalten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dein Geld darfst du selbstverständlich behalten.

Das Problem jedoch ist, dass deine Mutter dann für dich keine Unterstützung mehr bekommt bzw. diese gekürzt wird. Bisher hat sie zu deiner Versorgung Geld vom Amt bekommen. Wenn du selbst verdienst, fällt das natürlich weg.

Wenn du zu deiner Oma ziehst, fällst du komplett aus der Bedarfsgemeinschaft raus und deine Mutter bekommt gar nichts mehr zu deiner Versorgung.

So oder so werden die Bezüge deiner Mutter sinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es doch behalten. Deine Mutter bekommt für dich halt nur weniger bis gar nichts mehr. Du versorgst dich dann eben selbst, nicht?

Ziehst du zu deiner Oma, müsstest du ihr auch einen Anteil deines Lehrlingsgeldes als Kostgeld geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn du dort wohnen bleinst wirdt du auf jden fall deinen anteil an kdu übernehmen müssen ( mite +nk:3) Bsp: miete beträgt 900 € : 3 Perosnen = 300€ diese wirst du aus eigener tasche zahlen müssen, denn deine Mutter  wird nichts mehr für dich bekommen.

Und ansonsten schau mal hier:

https://www.elo-forum.org/25/45847-sohn-ausbildung-bedarfsgemeinschaft-arge-sagt.html

   

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-einkommen-kinder-bedarfsgemeinschaft3221.php   btw: arge ist jetzt jobcenter und für alg2 ( im volksmund hartz 4 ) zuständig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Mit beginn deiner Ausbildung lebst du mit deiner  Mutter nicht mehr in einer Bedarfsgemeinschaft und deswegen zieht das Amt deine Mutter deinen Mietanteil ab Bei deiner Mutter du müstes nur das selber bezahlen  und  das andere müssest du mit deiner Mutter aushandeln. zb wen die miete 350€ kosten würde wer dein Anteil wen es nur euch beide da gibt 175€ Da du dort aber auch Strom verbrauchst wäre es gut dafür etwas abzugeben.zb gib 35 für den Strom dazu das ist noch weniger als wen du eine eigene Wohnung hättest  ob du Kostgeld abgeben must ist dann noch eine andere frage aber dein Geld wird vom Amt nicht angerührt nur  deinen mireanteil Must du bezahlen.Wen du zb dort nicht versorgt wirst  must du auch kein Kostgeld abgeben ..

Je mehr  ihr da seid des do kleiner ist dein mietanteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wohnst mit Deiner Mutter allein in der Wohnung - oder leben dort noch weitere Familienangehörige?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mofapowR
25.09.2016, 11:10

Mit meiner Mutter und bruder

0
Kommentar von mofapowR
25.09.2016, 11:20

Eine eigene Bude währe deutlich teurer

0

Wenn du zu deiner Oma ziehst, dann fällst du aus der Bedarfsgemeinschaft raus. Aber das heisst dann natürlich auch, dass deine Mutter kein Geld mehr für dich erhält und dass ggf. ihre Wohnung zu gross für sie wird und sie daher umziehen muss.

Weiterhin musst du dann ja bei der Oma auch was Essen und Anziehen und verursachst dort genauso Kosten, die du dann bezahlen musst von deinem Gehalt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 1. ist das dein Geld! Vom Gesetzgeber musst du überhaupt nichts an deine Eltern abgeben! 2. Wenn du aber noch bei deiner Mutter wohnst könntest du ruhig etwas Kostgeld abgeben oder was zur Miete beisteuern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mofapowR
25.09.2016, 11:05

Das werd ich auchtun, nur hab ich gelesen dass man ab einer bestimmten summe sie weniger Geld bekommt

0
Kommentar von glaubeesnicht
25.09.2016, 11:06


Vom Gesetzgeber musst du überhaupt nichts an deine Eltern abgeben!

@lealucy125: Das ist richtig! Die Eltern könnten aber auch verlangen, daß er sich in Zukunft selbst versorgt, z.B. seine eigenen Lebensmittel kauft und anteilig Strom, Wasser, Miete etc. zahlt. Das Leben ist nunmal nicht umsonst.

1
Kommentar von mofapowR
25.09.2016, 11:09

Gibt es villeicht dazu ein Paragraphen etc?

0

durch dein einkommen aus gehalt und kindergeld, fällst du aus dem bedarf raus und somit bist du auch kein mitglied der bg mehr. du musst dafür sorgen, dass dir das kindergeld aufs konto gezahlt wird, dann wirds deiner mutter nicht angerechnet. mit dem geld musst du dann alle deine kosten selbst bestreiten:

- miete, strom, wasserkostenanteile an deine familie

- lebensmittelkosten, kosmetika und klamotten.

nichts musst du also mit der familie teilen,sondern nur die kosten an sie abtreten.

wenn du zu oma ziehst, musst du die hälfte der kosten an oma abtreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?