Ausbildung im Informatikbereich?

4 Antworten

Wenn du "so krass" Programmieren willst wirst du um ein Studium nicht herum kommen. Dieses muss natürlich auch erfolgreich und gut abgeschlossen werden.

Und die Ausbildung ist in den Informatik Berufen gleich. Du hast die Wahl zwischen Fachinformatiker Systemintegration/Anwendungsentwicklung/kp wie die beiden neuen heißen. Bei dir ists dann Anwendungsentwicklung. Die Ausbildungen unterscheiden sich lediglich im 3. Jahr in der Praxis sowie der Abschlussprüfung.

zeig mir mal krasse programmierer die studiert haben ... also das halte ich eher für ein witz . studieren bringt einen doch in ganz andere richtungen , da ist programmieren so 0,1% als goody . meine krassen progger sind alles selfmate , die haben 100 mal mehr drauf als der studi , deswegen ist Zucker und konsorten etc auch aus dem studium abgehauen , weil es bringt recht wenig .

0
@RakonDark

Ich hab auch nicht vor zu studieren, ich mach es als mein hobby aber wollte es dann zum gunsten als ausbildung machen

0
@RakonDark

Das stimmt. Aber für die anspruchsvollen Aufgaben bzw. Aufgaben mit hoher Verantwortung wird fast immer ein Studium vorausgesetzt. So kenn ich das zumindest und so wird es in meinem Unternehmen auch gehandhabt.

Kommt natürlich auch auf die Größe des Unternehmens an.

0

Also wenn du nur zum hacken eine Ausbildung machen willst kannst du es direkt vergessen. Da steckt schon wesentlich mehr dahinter als bspw. nur pen-tests.

Fachinformatik -> Andwendungsentwickler

studieren von informatik bringt dich dem näher !

dazu muss man erstmal studieren können . Und studieren bringt einem nicht näher , sondern in ganz andere bereiche . anwendungsentwickler reicht völlig und dann halt selber bilden , den studierte kenne ich , aber die können meist nix im unteren level , die wollen ja eher ins management und wäre auch viel zu umfangreich bzw zeitverschwendung . .

0

Was möchtest Du wissen?