Ausbildung im Einzelhandel oder Büro/ was ist besser. ?

8 Antworten

Im Einzelhandel verdienst du von 550 BIS 950 €.

Nur in den seltensten fällen bekommst du wirklich so viel Geld.

Da unterscheidet man noch zwischen privatem Arbeitgeber und gewerblichem, zB Kaufland oder so.

Meine beste Freundin macht im Edeka ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau und verdient Brutto 590, sind netto um die 300 Euro.

Und im Büro gebe ich dir recht, da ist die Vergütung sehr niedrig aber man hat da später mehr Erfolgschancen wie im Einzelhandel.

Ich selber bin im 1 Lehrjahr als Krankenschwester bzw Gesundheits- und Krankenpflegerin. 

Ich verdiene brutto 975€ und hab netto jeden Monat 786€ raus zum verschleudern ;-) ( da ich noch bei meinen Eltern wohne haha:))

Trotzdem dir viel Erfolg :) 

Und mit deinem Abschluss hast du bestimmt mehr im Kasten wie "bürohocker"  finde ich jetzt :) 

Die Ausbildung im Einzelhandel ist schon sicher. Also im Vertrag steht brutto 950 und netto 850 was echt übertreiben viel für mich ist für eine Ausbildung.

Aber bei der Frage: wo sehe ich mich in 10 Jahren

Denke ich mir immer: Im Büro..

Jedoch kann ich echt nichts mit dem Gehalt anfangen. Ich brauche das Geld, da es mein einziges Einkommen ist.

0
@Laraik

Netto bekommst du bei einem brutto Einkommen von 950€ nieeeeeeeeeeemals 850 € NIEEEEEMALS :D als ob 100 € alle Abzüge sind :D ne du, informiere dich lieber genauer :D du musst mit MINDESTENS 160-200€ Abzügen Rechen 

0

Nein das ist schon richtig. Im Vertrag steht ich bekomme netto 850

0
@Laraik

Na dann unterschreibe den mal ganz schnell :D 

Immerhin kannst du dich später hocharbeiten zum fillialleiter etc.

0
@GinaAsks900

Büro ist meiner Meinung nach 1. langweilig, viel zu viel papierkram und den ganzen Tag sitzen tut der hintern  weh :D 

0

Ja das stimmt auch aber Büro und Einzelhandel sind ja wie Tag und Nacht..

wenn ich Einzelhandel höre, denke ich nur an sehr überarbeitete Menschen und im Büro ist es halt angenehmer. Natürlich würde ich die Ausbildung im Einzelhandel auch durchziehen, aber nicht nach der Ausbildung in dieser Branche weiter abreiten...
Deswegen ist es zurzeit sehr hart für mich zu entscheiden..

0

Seit wann steht im Ausbildungsvertrag das Nettogehalt? Les nochmal richtig bitte, bezweifle auch sehr stark dass 850€ dein tatsächliches Nettogehalt ist.

0

Der netto Gehalt ist 850.

Der Betrieb ist dafür bekannt sehr hohes Gehalt in der Ausbildug zu zahlen.ich denke jeder weiß welcher Betrieb das ist

0

Mir fallen jetzt tatsächlich nur Lidl und Kaufland ein. Trotzdem wird dir netto nicht 850 ausgezahlt, aber wirst du dann selber sehen. Übrigens, falls es Lidl sein sollte bist du auf dem besten Weg in die Moderne Sklaverei.

0

Kurzes Karrierebeispiel im Einzelhandel:
Ausbildungsstart bei einen nahmenhaften Einzehandelunternehmen

Ausbildung Kaufmann/Einzehandel | Vergütung 950-1250 Euro                       Bei sehhr guten Leistungen kommt wird dann der nächste Schritt sein:
Filialführungsnachwuchs oder Stelv. filialleiter | Vergütung 2750 - 3500€ 
Daraufhin ist dann der Posten des filialleiter drin | Vergütung 4000 - 5000€     Wenn du dich dann noch Weiterbildest ist noch viel mehr drin.    10.000€ im Monat können im Einzelhandel gut erreicht werden.  Aber das ist alles ein verdammt harter Weg, sehr viel Stress und Überstunden werden ein Muss sein. Man ist praktisch Selbständig und man sagt ja. Man arbeitet Selbst und STändig. 12h am Tag werden keine Seltenheit sein.  Viele haben gesagt das diese Arbeit eine Burnout maschine ist.

Es kommt auf den Typ mensch an und viele man bereit ist zu geben.
Die aussichten sind Gut. Der EH gibt viel, fordert aber noch viel mehr. =)

Liebe Grüße


Vielen Dank für die Antwort, sehr gutes Beispiel.

0
@Laraik

Kein Problem, aber denke dran: Diese Branche ist hart und kein Zuckerschlecken. Sie lebt praktisch vom Sprichwort: Fressen oder gefressen werden.

0

Deswegen wäre auch eigentlich im Büro zu arbeiten mein Ding..
Aber ehrlich gesagt mache ich mir nur Gedanken wegen dem Geld.. Im Büro verdiene ich nur die Hälfte, obwohl es mir einfach mehr zuspricht..

0
@Laraik

Mach das wovon du denkst das es dich auf Lange sicht glücklicher macht, das ganze Geld nützt dir nichts wenn du nach 5 -10 Jahren nicht mehr kannst.  Geld ist nicht alles. ;) 

Eine Arbeit nur wegen dem geld zu machen ist ein sehr großer Fehler.

0

Vielen Dank. Die Antworten haben mir echt geholfen :)

0

Wobei man erwähnen muss, dass man als Filialeiter genau dieselbe Arbeit weiterhin macht. Der Beruf ist einfach verdammt monoton, bin froh dass ich nicht mehr im EH arbeite.

0
@bro5413

Da kommt es stark auf das Unternehmen an, im dem einen gibt es genaue Vorgaben, im Laden eine Straße weiter kann man sich aber total entfalten. Darf ich Fragen welche Position du inne hattest ?

0

Hast du denn mal im Einzelhandel gearbeitet?

Nur wenn ich fragen darf:

War es ein bekanntes Unternehmen?
Wie war der Gehalt und was war so Tagesablauf?

Natürlich musst du das nicht beantworten..:)

0
@Laraik

Ich selber noch nicht, ich bin vermutlichh nicht viel Älter wie du.;)

Aber ich habe viele in meiner Familie die in der Branche arbeiten deshalb weiß ich wie es da zugeht.

0

Die Position wäre in den ersten beiden Jahren "Verkäuferin" und das dritte Jahr wäre dann noch zusätzlich "Kauffrau im Einzelhandel"

0

Ach okey.. Trotzdem danke

0

du must wissen was für dich richtig ist?

aber schaue mal was die leute wo verdienen auf lange sich?

wo kannst am meisten mit dem beruf arbeit finden auch mal  teilzeit?

die meisten im einzelhandel werden hin und her ........................

im büro gibt es unendlich viele möglichkeiten?

es ist auch leichter sich weiter zu bilden und aufzusteigen. im einzelhandel hört es schnell auf als filialteiter oder bereichsleiter?

Was möchtest Du wissen?