Ausbildung im Bereich Kriminologie gesucht!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Studium der "Kriminologie" wird wohl brotlos enden.... Dazu geht nur ein Studium der Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Kriminologie, oder irgend ein anderes Sozialwissenschaftliches Studium in dem du speziell Fächer studierst, die im nahen und weiten Sinn mit Verbrechen und seinen Auswirkungen in Zusammenhang steht. Du könntest dann auch noch einen sinnlosen "Master der Kriminologie" z.B. in Hamburg (Gott bewahre!) anschließen. Mit all den Möglichkeiten kannst du "Kriminologe" werden und irgendwo (wenn du irgendwann mal eine Stelle finden solltest) als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Themenfeld der Kriminologie einen Job in einer Uni, an einer FH, oder in einem Landeskriminalamt, oder an einem anderen Forschungsinstitut machen.

Wenn du aber "Verbrecher jagen" und "Verbrechen aufklären willst", dann solltest du dich bei der Polizei bewerben.

Ich sehe aber, dass dich eher "Psychologie" interessiert (möchtest "Profiler werden, gelle!), dazu musst du dann eben Psychologie studieren und Kriminologie als Schwerpunkt oder Nebenfach wählen und/oder dabei Fächer studieren, die mit Verbrechen in Verbindung stehen.

Ich würde gerne mein Studium aus Hamburg an jemand anderen Verschenken oder es eintauschen gegen einen anderen Master, nur leider geht das nicht! ;-)

Ausbildung bei der Polizei?

das ist mir zu praktisch, ich möchte meinen Schwerpunkt eher auf die Psychologie legen.

0

Was möchtest Du wissen?