Ausbildung im Baugewerbe empfehlenswert?

3 Antworten

Hallo Zelos2206

So ein alter Spruch den ich früher immer hörte …

“Sei  schlau, geh zum Bau.“ Dazu sag ich, drauf Geschissen.  Warum?  Jetzt kommt die Story.

Ich bin jetzt über 30J auf dem Bau (Hochbau)und könnte mit Stolz sagen das ich mir selber ein Schloss Bauen könnte weil ich nach einer UMSCHULUNG bei einer Firma gelernt habe in der du vom Ausschachten, Mauern, Einschalen, Eisenlegen und Betonieren alles gemacht und gelernt hast.      Und jetzt bin ich froh wenn ich morgens mit meinem Arsch aus dem Bett komme weil Rücken, Knie eigentlich alle Gelenke und Knochen schreien „Verpiss dich“. Kälte, Nässe und Hitze zollen mit der Zeit ihren Tribut. Das werden dir paar Altgesellen auf dem Bau mit Sicherheit bestätigen. Eine Körper Ruine wird durch gutes Gehalt auch kein Neubau.

Zurück zur UMSCHULUNG. Hast du mal über den Beruf Steinmetz und Steinbildhauer nach gedacht? War ich vor meiner Umschulung. (Steinbildhauer) - Grabsteine werden heut zu Tage eh mit Computer gesteuerten Maschinen her gestellt. Ist ein Langweiliger Job wie ich finde. Es sei denn, du bist so Gut um in einer „ Dom Bau Hütte“ (YouTube) unter zu kommen.

(Mein Tipp - Steinmetz)-Wir haben Marmor Badezimmer, Schwimmbäder, Böden, Fassaden, usw. hergestellt. Alles mit  großen Marmorplatten, auf Maserung  geschnitten, hinterleuchtet Traumhafte Sachen mit gemacht  Mach dich mal Schlau im Internet. Wenn es dann passt mach eine Lehre dann den Techniker oder Meisterbrief mach dich als Steinmetz Selbstständig,  lass Leute für dich Arbeiten und du hast, wenn du gut in dem Job bist, Kunden die ihrer Putzfrau zu Muttertag einen Porsche schenken. Wo Marmor ist, ist auch Geld.

Warum ich das nicht gemacht habe ist eine andere Story.                                                                               Aber das Wort „Dummheit“  gehört zur Überschrift.   Wie schon gesagt,  mach dich Schlau und viel Glück. Egal wofür du dich entscheidest.

Danke für die ausführliche Antwort und den Ratschlag. Du hast mir wirklich weitergeholfen.

1

Ausbildung im Bauhauptgewerbe ist immer gut .  Die können dann auch die Arbeiter-  im ersten Absatz-  leiten .

Ein Stallknecht [west] war Zootechniker [ost ] !!!


Danke für deine Antwort :)

0

wen du   in  diesen berufen   weilst sollst du auch wissen das das  Sehsong berufe wie zu  mauere sind da ist man zb    öfters mal arbeitslos!

Im Handwerk außer   Dachdecker ist es anders da hast du dauernd was zu tun!Sogar im Heizungsbau!da würdest du als  geselle im ersten Jahr  1577€ bei    Steuerklasse 1 verdienen ohne Zulagen ! dan  zb noch 2 jahre Arbeiten und man  kann den Meister machen wen man das Geld dafür hat oder die Firma das bezahlt!'Und schon als  Geselle könnte man sich  da selbständig machen wen  man das in diesem Beispiel    nur den Kunden dienst macht!

Wen du   3000  netto  verdienen  willst  brauchst du ein Einkommen    vermutlich um die  5000€ € Oder     um dahin zukommen muss du schon Spezialist in deinem Beruf sein!Oder Akkordarbeit  machen!

Was möchtest Du wissen?