Ausbildung im 2. Lehrjahr beginnen?

4 Antworten

Im ersten Lehrjahr lernst du ja eigentlich nur die Grundlagen, die du aus deiner ersten Ausbildung schon kennen könntest. Ich würde mir an deiner Stelle mal eine Übersicht holen, was denn so im ersten Jahr alles drankommt und dann schauen, ob du in diesen Themen vielleicht doch noch Lernbedarf hast. Bedenke, dass dir sonst ein ganzes Jahr flöten geht, und du musst den Stoff dann bis zur Prüfung selbständig nachholen

Hallo,

wenn es auch ein kaufmännischer Beruf ist, ist es möglich. Entscheidend ist, ob man einen Ausbildungsbetrieb findet, der einen direkt zum 2. Ausbildungsjahr einstellt. Ich vermute, dass es einfacher ist, wenn man die einzige Auszubildende in diesem Ausbildungsjahr ist. Wenn man einen Betrieb findet, der Ähnlichkeiten mit der bisherigen Branche hat, wäre das ideal. Die IHK muss dann noch formal zustimmen (das dürfte aber eher weniger das Problem sein).

Von der Berufsschule oder aus dem Internet am besten den Lehrplan für die berufsbezogenen Fächer in beiden Berufen besorgen. Dann sieht man, was einem im 1. Ausbildungsjahr noch fehlt.

Im Bewerbungsgespräch macht es sich gut, wenn man sich vorab schon gut informiert hat (keine spontane Eingebung! :-)))

Gruß

RHW

das erste jahr kannst du nicht auslassen, soweit ich weis. du kannst aber deine ausbildung wieder verkürzen. vielleicht sogar auf zwei jahre. aber du musst trotzdem im ersten jahr anfangen.

Ray,

es stimmt leider nicht was du schreibst. Ich habe mir gerade Infos von der IHK eingeholt und eine Verkürzung ist nur möglich indem ich das 1. Jahr überspringe.

1
@KOKOLORA

Vielen Dank für die Info ;-)

"Verkürzen" wusste ich, dass es das gibt, aber nicht genau was sich dahinter versteckt.

0

Was möchtest Du wissen?