Ausbildung, ich arbeite 41 Std. und bekomme nur 40 Std. ausgezahlt

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

das kommt darauf an, wie diese stunde entsteht.

es ist allgemein üblich, dass man ein paar Minuten vor Dienstbeginn ankommt, eine halbe stunde Mittagspause (bei 8 stunden Arbeitszeit) muß prinzipiell rausgearbeitet werden, die bezahlt dir keiner, und am ende des arbeitstages kommt man oft auch 5-10 Minuten später raus. das liegt alles im rahmen.

musst du aber 2 x in der Woche zb. eine halbe stunde eher kommen, um bestimmte aufgaben zu erledigen, dann ist das eine überstunde. oder du arbeitest an 4 tagen jeweils 8, 5 std. und an einem tag 9,5 stunden - dann ist auch das eine überstunde.

gut möglich, dass sich im laufe der zeit ein unverhältnis reingeschoben hat. das kann durchaus passieren. wenn du dir so unsicher bist, dann rede mal mit dem Lehrer deines vertrauens in der berufsschule

lg :)

Ich würde an deiner Stelle lieber kein großes Fass aufmachen. Mehr Geld bekommst so oder so nicht. Habe in meiner Ausbildung auch Überstunden gehabt. Unsere Azubi muss auch dran glauben. ( Einzelhandel)

Aufgrund ihrer vielen Überstunden hatte sie mal Urlaub bekommen. Aber nicht wegen nur paar " Stündchen".

LG

P.s. halte durch

Also in meinem Vertrag sind auch 40std. Die Woche angegeben. Mache aber auch 42 std. Die Woche weil die Pausen direkt abgerechnet werden. Ich dachte das sei so normal. :D Lg

Pausen sind keine Arbeitszeit - das ist normal.

0

Wegen einer Stunde jetzt einen Aufstand machen, lohnt sich nicht. Es gibt Azubis, die machen wöchentlich mit Sicherheit 4-5 Stunden länger und sagen nichts.

Einfach durchhalten und durchziehen!

Vielleicht ist dem Chef das ja gar nicht bewusst, und wenn er davon Kenntnis kriegt, stellt er das ab. - Es gibt auch faire Chefs.

0

nja wenn im Vertrag nicht steh das die angerechnet werden oder du die vergütet bekommst hast du halt Pech gehabt.

Es gibt Gesetze! Minderjährige Auszubildende dürfen gar keine Überstunden machen - nur ausnahmsweise in Notfällen.

Google dazu mit

azubi + azubine

und klick Dich da mal rein. Ist sehr interessant.

0

Da musst du schon mit dem Vorgesetzten drüber sprechen. Sei einfach ehrlich und sag ihm, dass du da drüber gestolpert bist und die wunderst, warum du 41 Stunden arbeitest. Ist doch nichts schlimmes?

Welchen Beruf erlernst du denn?

Und wird bei euch gestempelt oder nicht ?

Wird von dir verlangt, dass du diese Stunde mehr arbeitest?

Habt ihr vielleicht einen genauen (Stunden)Plan?

Und falls du auf dein Recht baharren solltest... Dann durch die Blume ;)

Was möchtest Du wissen?