Ausbildung Hebamme mit 18

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiß ja nicht wie deine Noten in der Schule so sind? Es gibt ja Fachgymnasien für Gesundheit/Dienstleistung wo du das Abitur machen kannst und schon in dem Bereich bist was dir danach sicherlich Vorteile bei der Bewerbung zur Hebamme verschafft. Das dauert 3 Jahre und mit 19 könntest du dann deine Ausbildung anfangen.

Ich persönlich würde keine 2 Ausbildungen machen aber wenn du es für dich sinnvoll findest kannst du das ja machen wenn du keine Lust auf weiter Schule hast (ist ja sicher auch sinnvoll schonmal in den Bereich zu schnuppern). Lg und viel Glück

Es ist ziemlich schwierig einen Ausbildungsplatz als Hebamme zu bekommen, da die Bewerberzahlen die Zahl der Ausbildungsplätze um ein Vielfaches übersteigen. Wenn du also die Zeit bis zur Ausbildung sinnvoll verbringst und da schon irgendwas in die Richtung machst, kann das bei der Bewerbung nur hilfreich sein.

Eine Ausbildung im pflegerischen bereich ist betimmt nicht schlecht... da lernst du auch einiges das dir bei der weiteren ausbildung hilft.

Die Stellen für Hebammen sind rar gesäht. Ich würde erstmal tatsächlich eine Ausbildung in dem Bereich machen. Als "Kinderkrankenschwester" zum Beispiel. Das heisst nur heute anders. Und wenn du dann mal auf der Onkologie warst, und du dann immer noch genug Kraft für diesen verantwortungsvollen Job hast, dann kannst du dich mit deiner guten Vorbildung mal als Hebamme bewerben und hast zugleich noch eine bessere Chance als deine "unwissenden" Konkurentinnen.

Du liegst schon ganz richtig. Wenn du vorher eine Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin machst hast du viel bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz und sehr gute Vorkenntnisse. Außerdem bekommst du einen ersten Einblick in diesen Beruf. Viele glauben leider immer noch, dass man als Hebamme nur mit Babys kuschelt.

Das deckt sich sowas von mit meinen Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis. Sehr gut.

0

kleiner tipp: melde dich auf www.krankenschwester.de an. das ist eine seite für krankenschwestern, schwesternschülerinnen usw die sich wirklich mit rat und tat zur seite stehen. ich denke da kriegst du genügend informationen zu was du brauchst^^

Was möchtest Du wissen?