Ausbildung gehalt abzüge?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind Bruttoangaben.

Verdienst Du 325 Euro brutto oder weniger im Monat, zahlt dein Arbeitgeber die Sozialabgaben alleine und Du bekommst Deine Vergütung ohne Abzüge auf Dein Girokonto ausgezahlt. Dann ist die Ausbildungsvergütung brutto und netto gleich. Verdienst Du über 325 brutto, müssen Du und Dein Arbeitgeber jeweils die Hälfte der Sozialabgaben zahlen. Dann musst Du mit ca. 20 Prozent Abzügen von Deinem Bruttogehalt rechnen, netto bleibt Dir dann ein Fünftel weniger an Ausbildungsvergütung.

Die Gehaltsangabe in deinem Ausbildungsvertrag ist eine Bruttoangabe. Daher solltest du Abgaben wie Steuern oder Versicherungsbeiträge nicht vergessen, da diese von deinem Bruttogehalt abgezogen werden. Weitere Infos sowie Tipps und Tricks zum Thema Azubi-Gehalt, was zu beachten ist und welche Zuschüsse dir möglicherweise zustehen, findest du auf wirtschaftswerkstatt.de im Bereich Geld.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Viele Grüße, dein Team von wirtschaftswerkstatt.de

Was möchtest Du wissen?